Hengst-Advent bei Gestüt Blue Hors

Wenn die Züchter nicht zu den Hengsten kommen können, kommen die Hengste eben zu den Züchtern. Zumindest virtuell. Gestüt Blue Hors hat einen Videoclip zu Weihnachten gedreht, in dem das Gestüt auf das bewegte Jahr 2021 zurückblickt und außerdem seine Hengste inklusive der Neuzugänge präsentiert (Advertorial).

Gestüt Blue Hors-Zuchtleiter Martin Klavsen und Eventchef Christian Struck nehmen Sie heute Abend ab 19 Uhr im Rahmen der Blue Hors Weihnachts-Hengstschau mit auf eine Reise durchs Jahr 2021 und geben einen Ausblick auf 2022. Themen sind zum einen die Blue Hors-Turniere, das Sommer- und das Dressurfestival, ferner Herbstauktion, die Eliteschauen, die Vorbesichtigungen und die Körungen, zum anderen die sportlichen Highlights 2021. Davon gab es eine Menge – Olympische Spiele, Europameisterschaften und Weltcup-Turniere, die Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde und mehr.

Hengste

Und natürlich geht es auch um die Hengste von Blue Hors, Stempelhengste wie Blue Hors Zack (v. Rousseau) und Blue Hors Don Olymbrio (v. Jazz), bereits etablierte Größen wie Blue Hors Zackerey (v. Zack-Sandro Hit) und Blue Hors Farrell (v. Fürstenball-Dacaprio), Nachwuchsstars wie Blue Hors Monte Carlo (v. Dream Boy-United), Blue Hors Kingston (v. Toto Jr.-Turbo Magic) und Blue Hors Santiano (v. Sezuan-Romanov) und nicht zu vergessen die Neuzugänge, die gerade gekörten und prämierten Blue Hors Flashdancer (v. For Dance-Dagostini) und Blue Hors Feinstar.

Nicht nur die Hengste selbst werden präsentiert, sondern – so bereits vorhanden – auch ihre Nachkommen, damit man sich ein umfassendes Bild der Vererbung machen kann.

Hier können Sie sich noch bis 31. Dezember die Online-Hengstschau von Gestüt Blue Hors anschauen.