Westfalen: Candy Queen wird Stutenkönigin der Reitponys

(© Beelitz)

Den krönenden Abschluss der Westfalenwoche in Münster Handorf markierte die Eliteschau der Ponystuten. Unter den 34 angetretenen Reitpony-Damen stach diejenige auch an der Hand hervor, die auch unter dem Sattel schon eine Schärpe errungen hatte.

Candy Queen v. Calvin Klein-Donnerblitz aus der Zucht des Gestüts Hesselteich und im Besitz von Adolf Theo Schurf ist neue Siegerstute der Reitponys. Sie war außerdem auch Westfalenchampionesse bei den dreijährigen Reitponys geworden. Mit ihrer Reiterin Linda Boller hatte sie sich damit fürs Bundeschampionat qualifiziert. Dasselbe gilt auch für die 1. Reservesiegerin, die auf den schönen Namen Donna Muschhuschuschu hört. Stephanie Mölter hat die Marduc-Tochter aus einer Mutter v. Der feine Lord AT gezogen. Sie hatte auch in der Reitpferdeprüfung Rang zwei belegt und ist mit Lydia Camp im Sattel fürs Bundeschampionat gesetzt. Der Titel der 2. Reservesiegerin ging an Daily Kiss v. Dornier B-Valido. Züchter ist Wolfgang Schmitz, Aussteller erneut Adolf Theo Schurf. Bei den springbetont gezogenen Stuten triumphierte Cascana v. Capri Moon-Top Nonstop , die bei Bernhard Große-Hokamp das Licht der Welt erblickte und ihm auch immer noch gehört.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.