Neue BBR-Lehrgänge und Seminare

Die Bundesvereinigung der Berufsreiter bietet ihren Mitgliedern jeden Monat zahlreiche Möglichkeiten zur Fortbildung. Im Oktober liegen die Schwerpunkte auf Unterrichtserteilung und Bewegungstraining, Fachenglisch sowie Infos zum Hufmanagement und steuerlichen Aspekten für Berufsreiter. Ein Überblick.

5. und 6. Oktober: Fachenglisch rund ums Pferd in Warendorf

Der Reitsport wird immer internationaler. Gute Englischkenntnisse sind daher von immer größerer Bedeutung. Wie heißen die Hufschlagfiguren eigentlich auf Englisch? Und wie führt man eine Trainingseinheit in der Fremdsprache? Die Trainerin A Reiten, Lena Rindermann,  ist als Ausbilderin regelmäßig im Ausland unterwegs und macht die Teilnehmer des Seminars „Equine English/English for Equestrians“ mit dem Fachvokabular rund ums Thema Pferd vertraut. Während des zweitägigen im Hotel Emshof in Warendorf (NRW) stehen daher neben grundlegenden Grammatikübungen die „Basics“, wie Anatomie oder Unterrichtsvokabular, für Pferdeleute auf dem Stundenplan. Jetzt anmelden, der Anmeldeschluss ist bereits am 21. September! Mehr Infos bei der BBR.

20. Oktober: Handlungsorientierter Unterricht in Neversdorf

Mit einem Pilotprojekt will die Bundesvereinigung der Berufsreiter ein wichtiges Thema für alle Ausbilder mehr in den Vordergrund rücken: Die Unterrichtserteilung. Wie optimiert man die Zusammenarbeit zwischen Ausbilder und Schüler? Wie macht man seine Schüler kompetenter und handlungsfähiger? Welche modernen Kriterien gelten heute für guten, erfolgreichen Reitunterricht? Ein Workshop in Neversdorf, Schleswig Holstein, mit dem Sportwissenschaftler Eckart Meyners, mit dem Ausbildungsleiter der Deutschen Reitschule, Hannes Müller, mit den Ausbildern Karin Lührs, Jan Biß und Rolf Grebe gibt in Theorie und Praxis zahlreiche Anregungen. Anmeldung noch möglich bis 6. Oktober bei der BBR. Mehr Infos finden Sie hier.

26. Oktober: Steuern und Rechnungswesen in Luhmühlen

Das Thema Steuern ist für fast jeden ein ungeliebtes Buch mit sieben Siegeln – doch wer erfolgreich selbstständig sein will, muss sich mit diesem Thema beschäftigen. Diverse Experten aus den Fachgebieten Steuern, Recht und Versicherungen bieten einen Aufklärungstag in Luhmühlen (Lüneburger Heide). Verständliche Einblicke ins Rechnungswesen, Erläuterungen zu Ertrags- und Umsatzsteuern sowie alles über Haftungsrisiken sind nur einige der Themen, die angesprochen werden sollen. Anmeldungen bis 12. Oktober bei der BBR.

28. Oktober: Hufmanagement in Langenfeld

Nur mit gesunden Hufen ist ein Pferd einsatzfähig, dies wiederum erfordert professionelles Hufmanagement. Nun ist dazu sicher der Schmied da, aber der Berufsausbilder muss auch in diesem Fachbereich fit sein. Hufbeschlagsmeister Christoph Schwebe klärt in Langenfeld (Rheinland) auf über die Auswirkungen verschiedener Beschläge auf das Gangbild, über sinnvolle Hufkorrekturen und Beschlagsintervalle – wichtige Themen für alle Kunden von Berufsreitern! Anmeldung bis 14. Oktober bei der BBR.