Tierquälerin aus Krefeld in geschlossener Anstalt

Im Juni berichteten wir von grausamen Vorfällen, die sich in Krefeld abgespielt haben. Ein Pony und ein Schafsbock waren enthauptet worden, weitere Tiere verletzt. Die mutmaßliche erst 17-jährige Täterin befindet sich nun in einer geschlossenen Anstalt.

Die Krefelder Polizei und die Staatsanwaltschaft berichten, dass ihnen zuletzt am Samstag der Fund eines weiteren Schafes mitgeteilt wurde, das augenscheinlich erstochen worden ist. Gespräche mit Zeugen und Untersuchungen erhärteten den Verdacht, dass es sich bei dem Täter um jenes 17-jährige Mädchen handelt, das bereits im Zusammenhang mit den Vorfällen im Juni ermittelt wurde. Sie befindet sich inzwischen in einer geschlossene Unterbringung. Die Ermittlungen dauern noch an.