Hans-Dietmar Wolff feiert 75 Jahre

2017_03_04_01_Seminar_Keller-080

Dressurkollegen: Hans-Dietmar Wolff (links) und Dolf-Dietram Keller (© Thomas Ix)

Selbst hoch erfolgreich im Sattel, hat sich Hans-Dietmar Wolff jahrzehntelang in unterschiedlichsten Ämtern für den Reitsport engagiert. Der 25. Oktober ist sein 75. Geburtstag.

Der gebürtige Warendorfer Hans-Dietmar Wolff mischte von Anfang der 1960er-Jahre an im deutschen Dressursport ganz an der Spitze mit. Er war rund 20 Jahre lang Mitglied im A- oder B-Kader. Darüber hinaus hat sich der Jurist und Unternehmer stets ehrenamtlich in verschiedenen Ämtern eingebracht. So gehörte er von 1969 bis 1978 dem 1. Senat des Großen Schiedsgerichts der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) an. Von 1981 bis 2008 war er Mitglied des Dressurausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR), seit 1985 ist er Präsident des Förderkreises Olympische Reiterspiele (FORS) und damit auch Mitglied im FN-Vorstand Sport und DOKR. Seit 1991 war er Vorsitzender der Fachgruppe Dressur des Deutschen Reiter- und Fahrerverbandes (DRFV). Im Juni dieses Jahres hat er das Amt an Petra Wilm abgegeben. 2004 wurde Hans-Dietmar Wolff von der FN für seine Verdienste um den Pferdesport mit dem Deutschen Reiterkreuz in Gold ausgezeichnet.
Heute ist er 75 Jahre alt geworden. St.GEORG gratuliert ganz herzlich!

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.