Doha: Deutsche Para-Dressurreiter erfolgreich unterwegs

Al Shaqab,02.03.2017, Para Dressage, Prize Giving. Photo: Frank Sorge/Al Shaqab

Pepo Puch siegt vor Lee Pearson und Alina Rosenberg im Grade II in Doha. (© Frank Sorge)

Im Rahmen des CHI AL SHAQAB 2017 sind am Donnerstag die Para-Dressurreiter an den Start gegangen. Einer von fünf Siegern ist der Deutsche Steffen Zeibig.

Die deutschen Para-Dressurreiter waren erfolgreich beim CHI AL SHAQAB 2017 unterwegs. Steffen Zeibig, Elke Philipp und Alina Rosenberg konnte sich vorne platzieren.

Im Team Grade I siegten der Norweger Jens Lasse Dokkan mit der 14-jährigen Bayernstute Cypres mit 72,560 Prozent. Elke Philipp (GER) wurde mit dem siebenjährigen Fürstenball-Sohn Fuerst Sinclair Zweite (70,298 Prozent). Auf Platz drei landeten Magdalena Cycak (POL) und die neunjährige Bayernstute Sybilla (59,583 Prozent).

Pepo Puch (AUT) und der 12-jährige Florencio-Nachkomme Fontainenoir gewannen mit 76,263 Prozent im Team Grade II vor Lee Pearson (GBR) mit der Sandro Dancer-Tochter Styletta (71,571 Prozent) und Alina Rosenberg (GER) mit dem achtjährigen Nea’s Daboun (71,061 Prozent).

Steffen Zeibig siegt mit Feel Good

Im CPEDI3* Team Grade III setzte sich der Deutsche Steffen Zeibig mit der 13-jährigen Fürst Heinrich-Tochter Feel Good (71.716 Prozent) gegen die Niederländer Rixt van der Horst auf Unier v. Gribaldi (69,853 Prozent) und Annemarieke Roling-Nobel im Sattel von Doo Schufro, achtjähriger Doolittle-Sohn, (66,912) durch.

In der Team Grade IV Prüfung gingen Sanne Volts (NED) und der neunjährige Demantur v. Vivaldi (74,250 Prozent) als Sieger hervor. Platz zwei sicherte sich Philippa Johnson Dwyer (RSA) mit dem 15-jährigen Verdi v. Osmium (70,458 Prozent), Platz drei ging an Karolina Karwowska (POL) im Sattel des 16-jährigen Emol (67,333 Prozent).

Den CPEDI3* Team Grade V gewannen Frank Hosmar (NED) und der 12-jährige Alphaville v. Sandreo-Iglesias mit 71,899 Prozent. Rang zwei ging an Ciska Verbeulen (BEL) und der 15-jährige Rohdiamant-Nachkomme Rohmeo (70,581 Prozent). Arthur Dieusaert (BEL) im Sattel des 15-jährigen Julius Unlimited (63,488 Prozent) kamen auf Platz drei.

Insgesamt starteten am Donnerstag im Reitsportzentrum Al Shaqab 21 Para-Dressurreiter in fünf CPEDI3*-Prüfungen, unterteilt nach den Aufgaben Team Grade I bis V.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.