Dressurpferde WM-Finalist Ferdeaux von Kirsten Brouwer zu Hans Peter Minderhoud

Pferdesport Dressur

Ferdeaux unter Kirsten Brouwer bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde 2017 in Ermelo. (© Toffi)

Der niederländische Grand Prix-Reiter Hans Peter Minderhoud hat ein neues Pferd im Stall, den gekörten KWPN-Hengst Ferdeaux, der Oranje zweimal bei Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde vertreten hatte.

Ferdeaux (v. Bordeaux-Ferro) ist jetzt acht Jahre alt. Er war 2015 in Verden und 2017 in Ermelo von Kirsten Brouwer bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde vorgestellt worden. Bei den Fünfjährigen belegte er Rang zehn mit einer Durchschnittsnote von 8,13. Bei den Siebenjährigen wurde es Platz elf mit 76,350 Prozent.

Zudem war er 2015 Zweiter im Pavo Cup, dem Pendant zu unserem Bundeschampionat, und gewann 2016 – also als Sechsjähriger – das Finale der KWPN-Hengstturniere.

Nun berichtet das Glock Horse Performance Center, der Hauptsponsor von Hans Peter Minderhoud, auf Facebook dass Ferdeaux künftig von dem Weltcup-Sieger von 2016 geritten wird. Ferdeaux gehört noch seinem Züchter in Partnerschaft mit dem Hengsthalter Joop van Uytert. Hans Peter Minderhoud zu seinem neuen Berittpferd: „Ich bin sehr glücklich über diesen atemberaubenden Hengst!“

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.