Preisspitze der Kathmann Final Sales an eine Schülerin von Dorothee Schneider

Am Wochenende kamen bei den Kathmann Final Sales die Pferde von einer der großen Oldenburger Zuchtstätten der 1970er- und 1980er-Jahre unter den Hammer. Die Preisspitze ist bereits Grand Prix-erfolgreich und wird künftig von einer der besten Ausbilderinnen Deutschlands betreut.

Zumindest indirekt. Denn die Käuferin des zwölfjährigen Fürstenglanz v. Fürstenreich-Diamond Hit ist eine Schülerin der Mannschaftsolympiasiegerin. Fürstenglanz war zuletzt mit Andrea Timpe mehrfach Grand Prix-platziert. Die ersten Auftritte in der schweren Klasse hatte der Braune unter Ann-Christin Wienkamp. Danach saß eine Zeit lang Markus Gribbe in Fürstenglanz‘ Sattel, der mit ihm die ersten Auftritt in Intermédiaire II und Kurz-Grand Prix hatte, bis Andrea Timpe die Zügel übernahm. Nun wurde Fürstenglanz für 136.000 Euro als Preisspitze der Ludwig Kathmann Final Sales von Auktionator Volker Raulf verkauft. Wie Julia Kathmann auf ihrer Facebook-Seite schreibt: „Ganz besonders freut uns, dass unser Fürstenglanz nun in Süddeutschland bei ganz wunderbaren Pferdemenschen seine Grand Prix-Karriere fortsetzen darf.“ Anna Fuchs, in der Saison 2017 im Piaff-Förderpreis am Start, wird Fürstenglanz zukünftig unter Begleitung von Dorothee Schneider im Sport herausbringen.

Das Gros der angebotenen Pferde war allerdings deutlich jünger. Die meisten der 25 Auktionspferde waren maximal fünf Jahre alt. So war es denn auch ein Youngster, der das zweithöchste Gebot erhielt, ein Dreijähriger v. Danciano-Fürstenball. Er ging für 42.000 Euro nach Belgien. Wie das Züchterforum berichtet, wäre er für die Oldenburger Körung 2017 zugelassen gewesen. Er sei allerdings im Vorfeld aufgrund eines Infekts ausgefallen.

Mit den Kathmann Final Sales geht ein Stück Pferdezuchtgeschichte zu Ende. Lutz Kathmann, der Erbe, und seine Ehefrau Julia hatten beschlossen, sich umzuorientieren. Auf ihrer Facebook-Seite schreibt die ausgebildete Redakteurin: „Für uns ist nun ein großes Kapitel einer 80-jährigen Familientradition zu Ende gegangen.“ Auch das Anwesen in Vechta-Holtrup wurde verkauft.

Quelle: Züchterforum

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.