Dressurreiterin und -mäzenin Sara Marburg weiter in Kauflaune

Es ist noch nicht allzu lange her, da hat die Münchener Unternehmerin Sara Marburg fünf Pferde auf einen Schlag bei Andreas Helgstrand erworben. Nun hat sie erneut zugeschlagen: bei einer Stute, die bereits aktuell für den Nürnberger Burg-Pokal qualifiziert ist.

Marburg hat die neunjährige Hannoveraner Stute Holly v. His Highness-Walt Disney gekauft, die unter ihrer Ausbilderin Bianca Baum mit 71,268 Prozent die Burgpokal-Qualifikation in Mannheim gewonnen hat. Die Stute wird nun von Yeliz Marburg geritten. Die kündigte allerdings an, nicht mit der Stute beim Burgpokal-Finale in Frankfurt an den Start gehen zu wollen, da sie die Qualifikation als Verdienst ihrer Ausbilderin sieht und „sich nicht mit fremden Federn schmücken möchte.“ Bianca Baum erklärte gegenüber Dressur aktuell, „die Trennung von Holly sei eine lang abgewogene Entscheidung“ gewesen.

Sara Marburg hatte im Laufe des letzten Jahres mehrfach durch spektakuläre Einkäufe für Aufsehen gesorgt. Darunter befand sich Anja Plönzkes Grand Prix-Pferd Le Mont d’Or, darüber hinaus der S-erfolgreiche Fürstengold und zuletzt fünf Pferde von Andreas Helgstrand. Unter diesen befanden sich auch der Dressurpferde-WM-Zweite Floricello und die inzwischen ebenfalls Grand Prix-reife einstige WM-Silbermedaillengewinnerin Polka Hit .