Edward Gal wird Niederländischer Meister mit Toto Jr.

Bildschirmfoto 2020-09-21 um 13.03.20

(© www.facebook.com/KNHS)

Die Niederländer haben einen neuen Helden und der heißt Toto Jr.. Mit der Kür seines Vaters Totilas trug der Rapphengst Edward Gal in Ermelo zum nationalen Titel.

Mit 86,150 Prozent sicherte sich Edward Gal seinen elften nationalen Meister-Titel. Dieser dürfte ein besonderer für ihn sein, war es doch das Pferd, in dem er erklärtermaßen seinen neuen Totilas sieht, das ihn zu diesem Sieg trug: der neunjährige Hannoveraner Hengst Toto Jr., der tatsächlich große Ähnlichkeit mit seinem Erzeuger hat. Und dann ging er auch noch exakt die Kür, mit der Totilas 2010 Weltmeister geworden war. Das war wie eine kleine Zeitreise zehn Jahre in die Vergangenheit.

Wie Edward Gal anschließend im Interview erklärte: „Ich wusste schon als Toto Jr. drei Jahre alt war, dass wenn es ein Pferd gäbe, das die Kür von Totilas gehen könnte, er es sein würde. Ich habe sieben Jahre darauf gewartet.“ Das Glock Horse Performance Center hatte den Hengst als Zweieinhalbjährigen auf der Verdener Körung entdeckt und erworben.

Nun ging er also sein erstes Championat und wurde mit hohen Noten bedacht – beispielsweise Neunen für die Traversalen und Piaffen. Für die Übergänge und Passagen gab es sogar eine 9,5. Die tausend Zuschauer, die der Premiere beiwohnen durften, feierten das Paar mit Standing Ovations. Wie der niederländische Pferdesportverband KNHS es ausdrückte: „Die Zuschauer wussten, dass etwas Besonderes passierte.“

Der Ansicht war auch Edward Gal: „Es ist immer noch etwas gewagt, aber ich habe das Gefühl, dass Toto Jr. noch besser werden kann als sein Vater.“ Er fühle bei dem Hengst viel von dem, was er auch auf seinem Vater gefühlt hat. „Das ist es, was diesen Titel für mich so besonders macht.“

Er sei sehr glücklich, wie der Hengst sich präsentiert habe. Vor allem angesichts dessen, dass es erst seine dritte Prüfung auf diesem Niveau war. „Es sagt etwas über seine Qualität aus, dass er trotzdem so gut abgeschnitten hat.“ Und er habe das Gefühl, dass Toto Jr. in der Kür besser gewesen sei als im vorangegangenen Special. „Das ist gut zu wissen für die Zukunft, dass er während des Turniers besser wird.“

Es gibt ein Video von der Kür von Clip My Horse, so dass man sich auch ein eigenes Bild machen kann:

https://www.facebook.com/clipmyhorse.nederland/videos/370867297417801

Die weiteren Medaillenträger

Den Erfolg für den Dressurstall Gal/Minderhoud perfekt machte die Silbermedaille von Hans Peter Minderhoud mit seinem Championatspferd Dream Boy. 82,525 Prozent gab es von den Richtern. Darauf angesprochen, dass er in beiden Prüfungen Zweiter war hinter seinem Partner Gal, meinte er trocken: „Die Geschichte meines Lebens.“ Aber er sei sehr zufrieden mit seinem zweiten Platz.

Dritte wurde Emmelie Scholtens auf ihrem EM-Pferd Desperado und 81,40 Prozent, gefolgt von Marlies van Baalen mit Ben Johnson, die es in der Kür auf 80,575 Prozent gebracht hatten.

Bundestrainer Alex van Silfhout war hoch zufrieden mit dieser Meisterschaft: „Sportlich gesehen hätte es nicht besser sein können. Im Special konnte man noch sehen, dass vielen Reitern noch etwas die Turnierroutine fehlte. Heute habe ich aber eine Gruppe von zwölf Paaren gesehen, mit denen wir lächelnd in die Zukunft schauen können.“

Und zu Edward Gal und Toto Jr. meinte er: „Die Tatsache, dass es mit Edward und Toto Jr. eine neue Top-Kombination gibt, gibt uns die Hoffnung für Tokio zurück.“

Alle Ergebnisse der niederländischen Meisterschaften finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.