EM Göteborg: Britisches Dressurteam muss umdisponieren

Faurie, Emilie (GBR)

Emile Faurie mit Weekend Fun bei den Horses & Dreams 2016 – eigentlich hätte der Fuchs auch bei den Europameisterschaften in Göteborg an den Start gehen sollen. (© Lafrentz)

Ein Reiter, der ein anderes Pferd als das eigentlich geplante einsetzen muss, einer, der gar nicht erst antreten kann, und ein Carl Hester, dem es offensichtlich auch nicht allzu gut geht.

Bitter ist für die Briten vor allem der Ausfall von Gareth Hughes‘ Don Carissimo. Der Wallach musste beim Vetcheck in die Holding Box und auch bei der Reinspection, ging er noch unklar. Der Wallach wurde untersucht und die Tierärzte diagnostizierten eine Verletzung, so dass der Wallach zurckgezogen werden musste.

Gareth Hughes: „Wir sind alle sehr enttäuscht, aber Darcys Wohlergehen hat Priorität. Er ist problemlos mit den anderen britischen Pferden gereist und kam gesund und munter an. Im Training gestern fühlte er sich super an. Das britische Veterinärteam überwachen Darcy weiterhin und ich hoffe, dass er bald wieder gesund ist.“

Pferdetausch bei Emile Faurie

Emile Faurie, Ausbildungsleiter auf Hof Kasselmann, wird nicht wie ursprünglich geplant, auf Weekend Fun setzen, sondern auf Lollipop. Weekend Fun v. Welt Hit II hatte sich eine leichte Verletzung zugezogen und musste daher zuhause bleiben.

Weekend Faun steht noch im Besitz des Hofes Kasselmann. Lollipop v. Lord Sinclair hingegen wurde an die Russin Elena Knyaginicheva verkauft, die über die PSI-Auktion z.B. auch den ehemaligen Weltmeister der jungen Dressurpferde, Sa Coeur, für einen siebenstelligen Betrag erworben hat.

www.britishdressage.co.uk

Was ist mit Carl Hester los?

Auf Instagram postete Carl Hester, die Nummer eins des britischen Teams, ein Bild, auf dem Sanitäter sein Ohr offenbar endoskopisch untersuchen. Der Mannschaftsolympiasieger von 2012 witzelte: „Ich teste, ob mein Gehirn noch funktioniert, bevor ich reite.“ (siehe Foto) Was es tatsächlich mit der Untersuchung auf sich hat, ließ er allerdings im Unklaren.

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.