Lamprechtshausen: U25 EM-Kür fällt ins Wasser

Podium_FR_EMTeam_cDill

Glückliche Gesichter auf dem Podium nach der Mannschaftsentscheidung der U25-Europameisterschaften 2017 in Lamprechtshausen mit dem siegreichen Team GER in der Mitte. (© Dill)

Für Reiter und Pferde war das Wetter bei den Europameisterschaften der U25 Dressurreiter im österreichischen Lamprechtshausen unschön. Für die Technik war es verheerend.

Die Wassermassen hatten für einen Defekt an den elektrischen Leitungen gesorgt, so dass die Kürmusiken der Teilnehmer nicht abgespielt werden konnten. Damit konnte die dritte Entscheidung der zweiten U25-EM, die Kür, nicht ausgetragen werden. Die Prüfung wurde abgebrochen, das Preisgeld von 5000 Euro unter den 18 Teilnehmern aufgeteilt.

Zum Trost lud Veranstalter Josef Göllner die Reiter zu den Amadeus Horse Indoors vom 7. bis 10. Dezember nach Salzburg ein. Er versprach, die Kosten dafür zu übernehmen. Auch will man versuchen, dort diese Medaillenentscheidung noch einmal austragen zu können.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.