Nürnberger Burg-Pokal Finale mit Morricone, aber ohne Bonheur de la Vie

Sandra Nuxoll-Bonheur-de-la-vie-Balve2019

Sandra Nuxoll und Bonheur de la vie, Sieger der Burg-Pokal Qualifikation in Balve, fallen aus für das Finale in Frankfurt. (© www.balve-optimum.de)

Es gibt einen Nachrücker für das Finale des Nürnberger Burg-Pokals 2019. Gestüt Bonhommes Morricone leistet zwei Stallkollegen Gesellschaft auf der Reise nach Frankfurt.

Sandra Nuxoll und Bonheur de la Vie, die in Balve die Qualifikation für den Nürnberger Burg-Pokal 2019 gewonnen hatten, werden in Frankfurt fehlen.

An ihre Stelle tritt der einstige Oldenburger Siegerhengst Morricone v. Millennium mit Lena Waldmann im Sattel. Der schöne Rappe vom Gestüt Bonhomme hatte sich in Verden mit gut 75 Prozent an zweiter Stelle platzieren können.

Er ist übrigens nicht der einzige Hengst des Gestüts Bonhomme, den Lena Waldmann in Frankfurt vorstellt. Ebenfalls für den Burg-Pokal qualifiziert ist der Christ-Sohn Cadeau Noir. Fiderdance geht beim Louisdor-Preis mit.

Lena Waldmann & Morricone nachgerückt für den Nürnberger Burg-Pokal

Was für ein Wahnsinnsjahr! Morricone rückt nach für das NÜRNBERGER BURGPOKAL Finale 🤩🦄❤️ Nun wird Lena mit 3 Hengsten nach Frankfurt fahren! Cadeau Noir und Morricone gehen im Finale des Burgpokals und Fiderdance wird im Louisdor Preis-Finale vertreten sein.

Gepostet von Gestüt Bonhomme am Freitag, 13. Dezember 2019

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.