Roosendaal: Kür-Silber für Linda Erbe, Gold für Schwester Hannah

erbelindaeinzelaufgabzosy4

Linda Erbe und Fierro, Silbermedaillengewinner in der Kür bei den Europmeisterschaften der Junioren 2017 in Roosendaal. (© Mirka Nilkens)

Zum Abschluss der Europameisterschaften der Junioren und Jungen Reiter auf dem Dressurviereck von Roosendaal haben die beiden Geschwister Linda und Hannah Erbe noch einmal zugeschlagen. Das Finale der Junioren war die erste Prüfung ohne Gold für Deutschland.

Die Goldmedaille der U18-Jährigen sicherte sich nämlich die Holländerin Daphne van Peperstraten auf dem KWPN-Wallach Cupido v. Johnson. Schon gestern hatten die beiden Bronze in der Einzelwertung gewonnen. Heute glänzten sie mit einer 78,80 Prozent Runde.

Silber sicherte sich Linda Erbe auf dem erst siebenjährigen Fierro, einem DSP-Wallach v. Fürst Wettin. Hier gab es 76,850 Prozent. Ein Riesenerfolg, vor allem angesichts der Tatsache, dass das Paar die heutige Kür noch nie zuvor auf einem Turnier gezeigt hatte. Bundestrainer Oliver Oelrich sagte: „Die beiden haben sich hier von Tag zu Tag gesteigert, immer besser zusammengefunden.“

Bronze ging 76,70 Prozent nach Spanien, an Alba Abollo Fontela auf dem Spanischen Sportpferd Elvillar CS. Die beiden hatten Rebecca Horstmann und Friend of Mine quasi in letzter Sekunde vom Treppchen geschubst. So wurde es knapp geschlagen Rang vier für Deutschen Meister (76,525).

Lia Welschof und Linus K, die sich seit gestern Europameister nennen dürfen, hatten heute etwas Pech, weil der Locksley II-Sohn sich erschreckte und zur Seite sprang. Sie wurden am Ende Sechste mit 75,325 Prozent.

Erneut Goldmedaille für Hannah Erbe

Einfach sensationell war auch, was die deutschen U21-Reiter in Roosedaal ablieferten. Insbesondere Hannah Erbe. Sie sicherte sich mit dem zehnjährigen Carabas-Sohn Carlos heute ihre nächste Goldmedaille bei Nachwuchseuropameisterschaften. Und wie! Über 80 Prozent gaben die Richter für die Kür der beiden und waren sich bei ihnen völlig einig, dass das der Sieg sein musste. Und das im ersten Junge Reiter-Jahr.

Auch auf den nächsten Plätzen blieb der „Zieleinlauf“ wie gehabt. Silber ging an eine der erfahrensten Reiterinnen im deutschen Aufgebot, Anna-Christina Abbelen und ihre Florencio-Tochter First Lady, diesmal mit 77,40 Prozent. Bronze holte die Niederländerin Jasmien de Koeyer auf Esperanza v. Desperados (77,225).

Die dritte Deutsche im Finale, Semmieke Rothenberger auf ihrer dänischen Warmblutstute Geisha v. Gribaldi, belegte Rang vier mit 76,275 Prozent.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.