Roosendaal: Lia Welschof ist Europameisterin der Junioren-Dressurreiter

welschoffr-einzel4d4s82

Lia Welschoff und Linus K bei den Junioren-Europameisterschaften 2017 in Roosendaal. (© Mirka Nilkens)

Die Einzelentscheidung der Junioren bei den Dressur-Europameisterschaften in Roosendaal war ganz gewiss eine Nervenprobe für die 18-jährige Lia Welschof! Obwohl gestern schon geritten, musste sie bis heute Abend zittern. Und nun ist sie Europameisterin.

Die Einzelentscheidung der Junioren bei der EM in Roosendaal wurde an zwei Tagen ausgetragen. Lia Welschof war mit dem zehnjährigen Hannoveraner Locksley II-Sohn Linus K schon gestern in Führung gegangen, nachdem sie eine starke 75,474 Prozent-Runde aufs Viereck gezaubert hatten. Aber da kamen noch einige starke Paare. Unter anderem die aktuelle Deutsche Meisterin Rebecca Horstmann, Zweite in der Mannschaftsaufgabe hinter Lia. Aber es hat gereicht. Lia Welschof sicherte sich die zweite EM-Goldmedaille ihrer Karriere.

Silber nach Holland

Über die Silbermedaille konnte sich die Niederländerin Daphne van Peperstraten auf dem ebenfalls zehnjährigen Greenpoint’s Cupido v. Johnson freuen. Mit 74,789 Prozent gelang es ihr, Lia Welschofs Teamkollegin Linda Erbe zu schlagen.

Die Erbe-Geschwister

So blieb für Linda Bronze auf dem erst siebenjährigen DSP-Wallach Fierro v. Fürst Wettin. Sie hatte nach dem gestrigen Tag mit 73,184 Prozent zunächst auf Silberkurs gelegen. Für die Familie Erbe sind diese Europameisterschaften ein Riesenerfolg! Die große Schwester Hannah hatte am Morgen ihre nun achte EM-Goldmedaille auf dem bewährten Carlos gewonnen. Und nun holte die Schwester Medaille Nummer vier auf diesem Turnier. Linda hat übrigens noch eine Zwillingsschwester, Helen. Die reitet ebenfalls hoch erfolgreich Dressur und war im Ponylager 2015 bei der EM in Malmö Teil der silbergeschmückten Mannschaft.

Weitere deutsche Platzierungen

Für Rebecca Horstmann und den selbst gezogenen und ausgebildeten Friend of Mine v. For Compliment hatte es heute nicht zu einem Platz auf dem Treppchen gereicht. Mit 72,711 Prozent wurden sie Fünfte. Aber sie haben morgen in der Kür noch einmal die Gelegenheit, anzugreifen.

Für die Vierte im Bunde des Goldteams, Johanna Sieverding auf Lady Danza, ist die EM hingegen heute zu Ende gegangen. Es dürfen nur drei Reiter pro Nation in die Kür. Johanna schloss ihr EM-Debüt mir Platz elf (70,974 Prozent) ab.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.