Fall Christine W: FN reagiert

Nachdem auf Initiative des
ST.GEORG und der Filmproduktionsfirma „Hamburg on Air“ in den vergangenen Tagen verschiedene TV-Beiträge (u.a. in der Sendung
„Brisant“, RTL) über die tierquälerischen Ausbildungsmethoden von Christine W.
gesendet worden waren, hat die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) das
Verhalten von Christine W. erneut aufs Schärfste verurteilt.

Dies hat mit der Ausbildung eines Pferdes nicht das Geringste zu tun“, so FN-Generalsekretär Dr. Hanfried Haring.

Über Christine W. hatte der ST.GEORG bereits im August 2007 ausführlich berichtet, im Sommer desselben Jahres war die Reiterin dann vom Amtsgericht Plön mit einem beruflichen und privaten Tierumgangsverbot belegt worden. Hiergegen hat Christine W. Berufung eingelegt. Sie zog mit den ihr anvertrauten Pferden zunächst in einen Stall in Schleswig-Holstein, später nach Dänemark, wo sie die Pferde weiter quälte.

„Wir werden eine Strafanzeige wegen Tierquälerei bei der zuständigen Staatsanwaltschaft erstatten“, kündigte Haring weitere Maßnahmen an. Auch der dänische Pferdesportverband sei informiert.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.