Kölner spoga-Messe ein voller Erfolg

spogahorse.jpg

Die Fachmesse Nummer eins für die Industrie rund um den Pferdesport ist die „spoga horse“ in den Kölner Messehallen. Die spoga horse Herbst hat gerade ihre Tore geschlossen und zieht ein rundum positives Fazit. Der wirtschaftliche Aufschwung lässt grüßen.

Das geheime Motto der spoga horse scheint diesen Herbst international gewesen zu sein: Von den 395 Ausstellern waren lediglich 97 aus Deutschland, die 40 800 Besucher der spoga horse und der spoga+gafa, der parallel stattfindende Gartenmesse, kamen aus 106 Ländern, dabei lag der Ausländeranteil bei 56 Prozent.

Außerhalb Deutschlands scheinbar sehr beliebt, hat die spoga horse die Erwartungen der Veranstalter übertroffen. Neben großen Ausstellern konnten auch mehrere kleine, neue Firmen ihr Angebot mit Bekleidung, Sattlerwaren und Zubehör präsentieren.

Ein besonderes Highlight war die Verleihung des spoga horse Innovation Award, der bereits zum zehnten Mal verliehen wurde. Dabei zeichnete eine Jury vier Produkte in den Kategorien Reiter, Pferd, Stall und Sicherheit für Pferd und Reiter aus. Sieger wurden die Reithose Barrier by HeiQ von der Firma Pikeur, die Trust TETRIS Winterdecke von Equine Industry, der H2gO bag von Planit Products und das IAS 3D-System, ein dreidimensionales Anpassungssystem der Firma uvex Sport für Reithelme.

Bei der angebotenen Produktpalette war für jeden etwas dabei von funktionell über modisch bis zu sicher, für jeden Anspruch, jeden Bedarf und jede Altersgruppe. Das mag einer der Gründe sein, warum laut Messeumfrage 76 Prozent der Besucher mit der Erreichung ihrer Messeziele zufrieden oder sogar sehr zufrieden waren. Ein ähnlich gutes Resultat erwarten die Veranstalter für die spoga Frühjahr vom 6. bis zum 8. Februar 2011.
Weitere Informationen gibt es unter: www.spogahorse.de.