Am Wochenende geht’s los: Online-Turnierportal EQUI-LEAGUE ruft zum Test auf

EquiLeaguelogo1500x1000pLogo

Nachdem nun die Einschränkungen durch die Corona-Krise in weiten Teilen des Landes gelockert wurden, will EQUI-LEAGUE sein neues Online-Turnierportal am kommenden Samstag dem Härtetest unterziehen. Dafür werden Probanden gesucht.

Teilnehmen kann jeder. Mario Cron, Gesellschafter der EQUI-LEAGUE GmbH berichtet, sie hätten bereits in den vergangenen Wochen mehrere interne Tests durchgeführt. Aber nun will EQUI-LEAGUE sehen, ob sich das Projekt auch in der Realität bewährt.

Bei den internen Tests wurde noch fleißig gefeilt, so Cron: „Dabei ging es uns vor allem um die Weiterentwicklung des Konzeptes, wie wir Chancengleichheit und Tierschutz bestmöglich gewährleisten können. Es ist uns sehr wichtig, mit unseren Abläufen so nah wie möglich das reale Turniergeschehen digital abzubilden!“

Genau das versprechen sich die Macher. Volker Wulff, Geschäftsführer der En Garde Marketing GmbH und nun auch Gesellschafter von EQUI-LEAGUE sagt: „Wir haben bis jetzt die Erfahrung gemacht, dass selbst zunächst skeptische Reiter viel Spaß an der Online-Prüfung hatten und richtiges Turnier-Feeling entstanden ist.“

Wie sich das anfühlt, weiß Wulff nicht nur als Veranstalter internationaler Großereignisse wie dem Hamburger Derby oder der Partner Pferd in Leipzig, sondern auch als Vater reitender Töchter.

Er erklärt: „Die technische Herausforderung liegt nun darin, für die unzähligen Smartphone-Modelle eine einheitliche Anwendung und Umsetzung zu finden. Dazu arbeiten wir parallel intensiv an einer App, die spätestens im Juni verfügbar sein soll und in die natürlich die Erfahrungen aus diesem öffentlichen Test einfließen. Sprich, jeder Reiter kann nun ein Teil der Weiterentwicklung und Optimierung von EQUI-LEAGUE sein.“

Dressur- und Spring-Tester Wanted!

Getestet wird am Samstag, 16. Mai 2020, im großen Stil. Die Ausschreibung umfasst Dressurprüfungen von Klasse E bis M sowie Dressurpferdeprüfungen der Klasse A und L.

Für die Springreiter stehen Stilspringprüfungen von Klasse E bis M auf dem Plan über Parcours in Höhe von 85 bis 125 Zentimetern. Ferner gibt es auch hier eine Nachwuchsprüfung, eine Springpferdeprüfung Klasse L über 1,10 Meter.

Auch Reiter aus dem Ausland können an dem Test teilnehmen. Die Teilnahmegebühr beträgt für alle 5 Euro, von denen jeweils 2 Euro als Spende an den Verein „Pferde für unsere Kinder e.V.“ gehen, dem Volker Wulff ebenfalls angehört.

Die Ausschreibung ist ab sofort unter www.equi-league.com online.

So funktioniert das Online-Turnier

1. Kostenlose Registrierung auf www.equi-league.com (Achtung: Anmeldebestätigung könnte im Spam-Ordner landen!)

2. Prüfung aussuchen und nennen.

3. Zwei Videos drehen: eines vom Abreiten, das zweite von der Prüfung.

4. Videos unter www.equi-league.com hochladen – fertig!

Wie es ganz genau funktioniert, kann man sich auch noch mal in den Video-Tutorials anschauen, die EQUI-LEAGUE sowohl für die Dressur-  als auch die Springprüfungen auf der Homepage veröffentlicht hat. Dort finden sich auch noch mal detaillierte Infos zum Ablauf.

Im Anschluss an die Prüfung wird eine Rangierung der Teilnehmer vorgenommen. Alle Reiter erhalten ein Protokoll mit ihrer Bewertung sowie einen Kommentar zum Ritt.


Online-Turniere – Fluch oder Segen?

Darüber streiten die Geister. In St.GEORG 6/2020 haben wir mit verschiedenen Experten über das Thema gesprochen und die Vor- und Nachteile erörtert. Das Heft ist ab 20. Mai im Handel erhältlich – oder im St.GEORG Online-Shop!

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.