Diskussion um Helm und Zylinder – Petition des International Dressage Riders Club bei der FEI

pvh-190821-Grand Prix Special-5240

Dressur-Europameisterschaften: Cathrine Dufour (DEN) und Atterupgaards Cassidy (© Pauline von Hardenberg)

Ab 1. Januar 2021 soll es national wie international für Reiter aller Altersklassen Pflicht werden, Helm zu tragen. Zylinder werden abgeschafft. Nun hat der International Dressage Riders Club (IDRC) Unterschriften gegen diese Regel gesammelt.

141 internationale Dressurreiter, von denen 75 unter den besten 100 der Welt sind, haben die Petition des IDRC unterschrieben. Darin wird gefordert, dass Senioren im Grand Prix-Sport bei internationalen Prüfungen, Championaten und Olympischen Spielen die Möglichkeit haben sollen, selbst zu entscheiden, ob sie mit Helm oder Zylinder reiten wollen. Diese Petition richtet sich an den Weltreiterverband FEI.

Die Argumente der Befürworter der Wahlfreiheit sind unterschiedlich – es geht zum einen um die Eleganz des Zylinders, die Tradition des Sports. Zum anderen führt IDRC-Präsidentin Kyra Kyrklund aber auch vor Augen, dass es – zumindest nach ihrem Kenntnisstand – noch nie einen Unfall im internationalen Grand Prix-Sport gegeben hat, bei dem der Reiter sich am Kopf verletzt hätte. Es gebe ja auch andere Pferdesportdisziplinen, in denen der Helm keine Pflicht ist (Reining und Voltigieren, Anm. d. Red.). Diese Ausnahmen sollten auch für den Dressursport gelten.

Man unterstütze es zwar, wenn es eine Helmpflicht beim Abreiten und in der Siegerehrung gäbe, aber nicht während einer Grand Prix-Prüfung, so Kyrklund weiter. Der IDSRC will, dass die Reiter auf Grand Prix-Niveau die Wahl haben sollen, welcher Kopfbedeckung sie den Vorzug geben.

Neben dem IDRC befürworten das auch andere Interessenvertreter: der International Dressage Trainers Club, der International Dressage Officials Club (IDOC) sowie die internationale Vereinigung der Dressurturnierveranstalter (AIDEO).

Der IDRC will, dass die Diskussion im Rahmen der Hauptversammlung im November noch einmal neu angest0ßen wird.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.

  1. Doris

    Ich kann die Diskussion um Helm oder Zylinder nicht nachvollziehen. Muss erst was passieren, bis so manch Gestriger seine Einstellung ändert? Wer Hirn hat… schützt es. Die Helmpflicht ist längst überfällig.


Schreibe einen neuen Kommentar