Pferdesport definitiv bei Olympia 2028 dabei

TOKYO2020-podium_1MB

(© FEI/Christophe Taniere)

Der Weltreiterverband meldet die nun definitive Zusage des Internationalen Olympischen Komitees, dass der Pferdesport auch bei den Olympischen Spielen 2028 in Los Angeles Teil des Programms ist.

Im Dezember kam die Meldung, dass Reiten zu den 28 Sportarten zählt, die für das Programm der Olympischen Spiele 2028 in Los Angeles vorgeschlagen wurden. Nun hat das IOC gestern in Peking zusammengesessen, wo ja heute trotz aller Widerstände und Probleme dieser Tage die Olympischen Winterspiele beginnen. Bei der Sitzung wurde unter anderem über LA 2028 diskutiert und bekannt gegeben, welche Sportarten dort zu sehen sein werden. Reiten ist dabei.

Allerdings sei dies erst der erste Schritt, gibt FEI-Präsident Ingmar de Vos zu bedenken. Welche Disziplinen in LA ausgetragen werden, entscheide sich erst Mitte 2023. Und sowohl die Prüfungen als auch die Anzahl der Teilnehmer entscheiden sich erst nach Paris 2024.

Die Kriterien, die ein Sport erfüllen muss, um im olympischen Programm Bestand zu haben, sind diese: Universalität, Integrität und Fairness, Geschlechtergleichheit und Poplarität. Darüber hinaus spielt die Sicherheit der Athleten eine Rolle, Nachhaltigkeit für die Umwelt und die Frage, ob der Sport auch die Jugend anspricht.