99 Pferde aus schlechter Haltung kommen am 20. November im Tierpark Ströhen unter den Hammer

Symbolfoto Weide

(© www.toffi-images.de)

Das Auktionshaus Mennraths ist vom Veterinäramt des Kreises Vechta beauftragt worden, den aus Tierschutzgründen fortgenommenen Pferdebestand eines bekannten Züchters aus der Region zu versteigern.

99 Pferde sollen am kommenden Freitag ein gutes neues Zuhause bekommen. Im aktuellen Katalog sind einige Pferde ganz ohne Abstammung gelistet, andere mit mehrheitlich Dressurpedigrees. Wie das Auktionshaus Mennraths auf Facebook mitteilt, ist dies der erste Teil des Bestandes.

Die Versteigerung findet am Freitag, 20. November, ab 12 Uhr im Tierpark Ströhen statt. Die Pferde können ab 10 Uhr vor Ort besichtigt werden. Teilgenommen kann aufgrund der Corona-Situation nur nach vorheriger Anmeldung. Es gibt keine Online-Versteigerung, das heißt, potenzielle Bieter müssen vor Ort sein und sind angehalten, die Pferde sofort zu bezahlen und mitzunehmen.

Die Infos zu den Pferden sind – so weit vorhanden – im Online-Katalog gelistet, der im Laufe der Woche aktualisiert werden soll. Hier geht’s zum Katalog.