Böckmanns Lord Pezi Junior zu Pedro Veniss

Lord Pezi Junior_MAR_Mouhssine

Lord Pezi Junior unter Marco Kutscher bei den ersten Starts in Marokko. (© Moufad Mouhssine)

Zum Jahreswechsel meldet die Hengststation Böckmann, dass der sportlich hoch erfolgreiche Lord Pezi Junior verkauft wurde.

Zu seinem elften Geburtstag bekommt der Oldenburger Hengst Lord Pezi Junior v. Lord Pezi-Quatro-Almé Z einen neuen Reiter und einen neuen Stall: Lord Pezi Junior ist verkauft, der Brasilianer Pedro Veniss übernimmt den Hengst. Bislang wurde er hoch erfolgreich von Marco Kutscher vorgestellt, nachdem Hartwig Rohde ihn in den internationalen Sport gebracht hatte.

Mit Marco Kutscher war Lord Pezi Junior dieses Jahr mehrfach platziert in Springprüfungen bis Fünf-Sterne-Niveau. Das letzte Turnier der beiden war der CSI4* in Samorin, wo sie Dritte im Championat über 1,50 Meter geworden waren. Zuvor waren sie beispielsweise Zehnte im Großen Preis von Herning, platzierten sich bei den Global Champions Tour-Turnieren in Rom und Valkenswaard sowie bei den CSIs in Groß Viegeln und Hagen.

Den Brasilianer Pedro Veniss kennt man vor allem mit dem fantastischen Kannan-Sohn Quabri de l’Isle, mit dem er dieses Jahr unter anderem Mannschaftsgold bei den Pan-Amerikanischen Spielen in Lima gewann, 2016 bei den Olympischen Spielen in Rio am Start war, den Rolex Grand Prix von Genf 2016 gewann usw.

Was vielleicht nicht so bekannt ist, Pedro Veniss ist auch der Reiter, der Daniel Deußers Cornet d’Amour in den Sport gebracht hat. Unter anderem nahmen die beiden an den Weltmeisterschaften der jungen Springpferde in Lanaken teil, bevor der Westfale in die Stephex Stables wechselte. Nun also soll er Lord Pezi Junior weiter fördern.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.