Bundeschampionats-Silberpony Golden Grey zu Lucie-Anouk Baumgürtel

Bildschirmfoto 2018-07-12 um 10.58.08

Lucie-Anouk Baumgürtel auf ihrem bisherigen Spitzenpony Massimiliano. (© von Hardenberg)

Nachdem Lucie-Anouk Baumgürtel ihr bisheriges Toppony Massimiliano an ihre jüngere Schwester Lana-Pinou abgegeben hat, hat sie eine neue vierbeinige Aufgabe unter dem Sattel: den Ponyhengst Golden Grey.

Zweimal, drei- und vierjährig, gewann Golden Grey Silber beim Bundeschampionat des deutschen Reitponys in Warendorf. Damals saß Mareike Mimberg im Sattel. Jetzt geht der nun fünfjährige Falbe unter der mehrfachen Pony-Europameisterin Lucie-Anouk Baumgürtel. Ihren ersten gemeinsamen Auftritt hatten die beiden bei der Ponyhengstschau in Vechta. Dort stelle Lucie-Anouk Golden Grey für seine Züchterin und Besitzerin Jill Mieleszko-Vekens vor.

Lucie-Anouk Baumgürtel, 15 Jahre jung, hat bei Pony-Europameisterschaften bislang sieben Goldmedaillen gewonnen. 2016 und 2017 gab es jeweils Mannschafts- sowie zweimal Einzelgold. Einzig 2018 lief es nicht wirklich rund, nachdem Massimiliano sich so gar nicht mit dem Viereck in Bishop Burton anfreunden konnte. Mannschaftsgold gab es aber auch hier.

Inzwischen ist Lucie-Anouk auch schon im Juniorenlager erfolgreich. Mehr noch, sie hat inzwischen mehrfach Dressurprüfungen der Klasse S gewonnen. Ihr Juniorenpferd ist ebenfalls keine Unbekannte: die Scolari-Tochter Sweetheart. Sie nahm unter Marcus Hermes, dem Bereiter auf dem Freiberger Hof der Familie Baumgürtel, 2015 an den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Verden teil und wurde Zehnte. Anschließend förderte Hermes die Stute bis Prix St. Georges. Anfang 2018 ritt Lucie-Anouk die ersten Turniere mit ihr.

www.instagram.com

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.