Cassidy-„Neffe“ Atterupgaards Botticelli in den Stall Helgstrand

Bildschirmfoto 2017-09-06 um 19.55.28

Atterupgaards Botticelli unter seiner bisherigen Reiterin Selina Solberg Vittinghus bei der WM in Ermelo 2017. (© www.toffi-images.de)

Bei den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Ermelo stach ein Dunkelfuchs mit bekannter Verwandtschaft ins Auge: Atterupgaards Botticelli. Dänemarks Pferdehändler Nummer eins, Andreas Helgstrand hat sich nun 50 Prozent der Anteile an dem Talent gesichert.

Atterupgaards Botticelli ist ein fünfjähriger Sohn des Benetton Dream aus einer Vollschwester zu Cathrine Dufours EM-Bronzegewinner Cassidy. In Ermelo wurde er von Selina Solberg Vittinghus für den Dänischen Verband vorgestellt.

Nachdem er in der Qualifikation eine Durchschnittsnote von 7,52 erhalten hatte, gewann der Hengst das kleine Finale mit einer 9,1. Im Finale selbst offenbarten sich dann noch Mängel in Rittigkeit und Ausbildung. Hinzu kamen Spannungen, so dass der für Oldenburg und Schweden zugelassene Dunkelfuchs nicht über den letzten Platz hinaus kam. Aber: Er zeigte dennoch unübersehbares Talent. Hinzu kommt die prominente Abstammung.

In den Stall Helgstrand

Beides zusammen weckte Begehrlichkeiten bei Andreas Helgstrand, der sich nun die Hälfte der Eigentumsanteile gesichert hat. Der Hengst zieht demnächst um in den Stall Helgstrand.

In Dänemark ist Atterupgaards Botticelli bereits ein bekanntes Pferd. Er nahm vier- und fünfjährig an der dänischen Version unseres Bundeschampionats teil und belegte in diesem Jahr Rang zwei.

www.eurodressage.com

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.