Conny Endres‘ Gestüt Eulenhof an Patrik Kittel verkauft

Bildschirmfoto 2017-10-27 um 11.07.56

So kennt man Bundestrainerin Conny Endres (rechts): Vor ihrem Team auf dem obersten EM-Treppchen. (© St.GEORG)

Der schwedische Dressurreiter Patrik Kittel zieht um, allerdings nicht weit weg. Von seiner bisherigen Heimat in Nottuln geht es auf das Gestüt Eulenhof in Dülmen. Er bleibt also im Münsterland. Pony-Bundestrainerin Conny Endres hat ebenfalls ein neues Zuhause.

Patrik Kittel und seine australische Ehefrau Lyndal Oatley waren zwölf Jahre lang auf Haus Giesking von Familie Tecklenborg stationiert. Nun jedoch ist die Hofeigentümerin Marianne Tecklenborg am 15. Oktober gestorben. Und weil die Anlage ohnehin schon länger etwas zu klein geworden war für Kittel und seine Pferde, hat er sich nach einer neuen Bleibe umgesehen.

Die fand er auf dem Gestüt Eulenhof in Dülmen, nur einen Steinwurf von seinem bisherigen Domizil entfernt. Patrik Kittel auf seiner Website: „Unser Geschäft wächst mit neuen Kunden und super Verkaufspferden. Wir müssen in die Zukunft investieren. Durch die Nähe zu unserem jetzigen Zuhause, Haus Giesking, ist das die ideale Gelegenheit. Der Hof wird nun renoviert und bis alles fertig ist, werden wir weiterhin von Haus Giesking aus tätig sein, zusammen mit der Familie Tecklenborg, unseren langjährigen Unterstützern.

Auf Gestüt Eulenhof erwarten Kittel & Co. ein 13 Hektar großes Grundstück, aktuell 38 Pferdeboxen und ein Haupthaus mit 400 Quadratmetern Wohnfläche.

Conny Endres‘ Pläne

Die Bundestrainerin der Pony-Dressurreiter, Cornelia Endres, war Pächterin des Eulenhofes. Sie erklärte gegenüber St.GEORG, der Besitzer habe sich aus Altersgründen von dem Projekt trennen wollen. In der Tat schrieb die Dülmener Zeitung schon 2016, dass der Eulenhof zum Verkauf steht.

Mit Patrik Kittel hatte Conny Endres sich geeinigt, dass sie vorzeitig von ihrem 20-Jahres-Pachtvertrag zurücktritt. Sie hat nun vier Monate Zeit, sich in Ruhe nach etwas Neuem umzuschauen und umzuziehen. „Was es wird, kann ich noch nicht sagen. Ich sondiere einiges. Auf jeden Fall werde ich aber in erreichbarer Nähe zu Warendorf bleiben.“ Noch ist auch nicht klar, ob sie mit oder ohne Pferde umzieht. Aktuell stehen 35 Pferde auf dem Eulenhof, aber nur drei davon gehören Cornelia Endres. Der Rest sind Einstaller. „Eine Option wäre auch, mir nur etwas für mich zu suchen und dann zum Unterrichten herum zu fahren. In vier Wochen weiß ich mehr.“

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.