Ankum: Dressurhengst Diamond Star auf Abreiteplatz tot zusammengebrochen

Anabel Balkenhol mit Diamond Star (© Stefan Kube)

Ein tragisches Ereignis erschütterte heute das Dressurturnier in Ankum und insbesondere Anabel Balkenhol. Ihr Diamond Star starb auf dem Abreiteplatz .

Balkenhol ritt den 13-jährigen Oldenburger Hengst v. Diamond Hit für den Prix St.Georges in Ankum ab als es passierte. „Ich habe beim Abreiten auf einmal gemerkt, dass etwas nicht stimmte und bin sofort abgesprungen“, berichtete Anabel Balkenhol. Der Hengst, der dem Haupt- und Landgestüt Marbach gehört, brach zusammen und starb. Seine Reiterin war am Boden zerstört und geschockt: „Das ist mit Abstand das Schlimmste, was einem Reiter passieren kann!“ Damit sei überhaupt nicht zu rechnen gewesen, erklärte sie weiter. Der Hengst sei „die ganze fit und fröhlich“ gewesen, „auch beim Training, im Umgang und in der Box.“

Diagnose: Aortaabriss

Der sofort herbeigerufene Tierarzt konnte nur noch den Tod von Diamond Star feststellen. Der Hengst wurde in einer Tierklinik obduziert, wo man einen Aortaabriss feststellte.

Sowohl Anabel Balkenhol als auch Marbachs Landoberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck  sind zutiefst betroffen. Auch die Veranstalter äußerten ihr tiefes Mitgefühl.

Erfolgreich als Jungpferd

Im Oktober 2011 hatte Anabel Balkenhol den Beritt von Diamond Star übernommen. Der Oldenburger Diamond Hit-Sohn hatte aber auch schon vorher einen guten Ruf. Er legte eine hervorragende Hengstleistungsprüfung ab. Seine damalige Durchschnittsnote lautete 8,34. Danach übernahm Irina Oberthür den Beritt des Dunkelbraunen. 2007 wurde er mit ihr Zweiter beim Oldenburger Landeschampionat der Vierjährigen und Neunter beim Bundeschampionat. Fünfjährig wurde es dann Platz fünf auf dem Warendorfer Dressurpferde-Viereck.

  1. ursula machner

    Wie furchtbar, das arme pferd. annabell tut mir so leid. keiner möchte wohl mit ihr tauschen. was für ein verlust, so ein schöner hengst. warum nur passiert das immer wieder? bei der vielseitigkeit, beim springen (hickstead( und jetzt bei der dressur… echt schlimm….


Schreibe einen neuen Kommentar