Fibonacci nun unter Cian O’Connor?

pvh-150818-EM-AACHEN-9051

Dieses Wochenende für Irland am Start: Meredith Michaels-Beerbaums einstiges Spitzenpferd Fibonacci. (© von Hardenberg)

Im holländischen Peelbergen findet dieses Wochenende ein Zwei-Sterne-Turnier statt. Mit dabei: Meredith Michaels-Beerbaums Fibonacci. Aber mit neuem Reiter.

Im Frühjahr wurde bekannt, dass Meredith Michaels-Beerbaum ihr Championatspferd in die USA verkauft hat, an die junge Lillie Keenan (21). Die wiederum trainiert mit dem Iren Cian O’Connor, verhinderter Olympiasieger von Athen 2004, wo man bei seinem Pferd Waterford Crystal Dopingsubstanzen im Blut feststellte.

Unter Lillie Keenan gehörte Fibonacci unter anderem zum siegreichen Nationenpreisteam der USA in Spruce Meadows und auch bei anderen Gelegenheiten konnten die beiden sich gut platzieren.

Nun aber hat ihr Trainer Cian O’Connor Platz im Sattel des Wallachs genommen. In Peelbergen hatten die beiden gestern einen Zeitfehler in einem 1,40 Meter-Springen und heute einen Abwurf im Zwei-Phasen-Springen über dieselbe Höhe. Das soll allerdings keine Dauerlösung sein, erklärte O’Connor auf Nachfrage gegenüber St.GEORG: „Ich reite die Pferde meiner Schüler von Zeit zu Zeit, wenn es nötig ist. Ich werde Nacho (der Spitzname von Fibonacci, Anm. d. Red.) dieses Wochenende hier reiten und dann noch mal in Genf. Lillie sitzt dann in Florida wieder im Sattel.“

Alle Ergebnisse aus Peelbergen finden Sie hier. 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.