Ludger Beerbaum Stables und Helgstrand Dressage starten Partnerschaft

16-07-d006-beerbaum-chiara

Ludger Beerbaum und Chiara, 2016 auf der Weide in Riesenbeck. (© www.toffi-images.de)

Wie gestern bekannt wurde, gründen Andreas Helgstrand und Ludger Beerbaum die „Global Equestrian Group“. Dabei geht es nicht um eine Fusion, sondern um eine Partnerschaft zwischen den Ludger Beerbaum Stables, Helgstrand Dressage und der Investmentgruppe Waterland Private Equity. Geschäftsführer wird Ludger Beerbaum.

Aus dem Stall des Springreiters kommt folgende Pressemitteilung zur neuen Partnerschaft:


„Die Gründung der Global Equestrian Group ist Ausdruck der neuen strategischen Partnerschaft zwischen dem international anerkannten deutschen Unternehmen Ludger Beerbaum Stables GmbH, (bestehend aus einem Sport- und Handelsstall für Springpferde, einer Hengststation und dem modernen Pferdesportzentrum Riesenbeck International), Helgstrand Dressage – einem der weltweit führenden Reitsportunternehmen mit modernen Vertriebs- und Trainingszentren in Dänemark, Deutschland und den USA – sowie Waterland Private Equity. Die Global Equestrian Group übernimmt damit die Ludger Beerbaum Stables – Ludger Beerbaum bleibt deren Geschäftsführer.

Insgesamt wird die neue Partnerschaft mehr als 150 Mitarbeiter beschäftigen, in vier Ländern präsent sein und einen Umsatz von 60 Mio. EUR übersteigen. Die Global Equestrian Group beinhaltet ebenso das Schmuckunternehmen Helgstrand Dänemark, die Reitsportbekleidungsfirma Kingsland Equestrian und andere Unternehmen aus dem hippologischen Bereich. Der Mehrheitseigner von Helgstrand Dressage, Waterland Private Equity, wird die neu gegründete Partnerschaft unterstützen und auch Mehrheitsgesellschafter der Gruppe sein.

Beerbaum freut sich auf Zusammenarbeit

„Ich freue mich diese Partnerschaft mit Helgstrand Dressage und Waterland eingehen zu können, um den Fortschritt unserer Unternehmen zu beschleunigen und ein global führendes Reitsportunternehmen zu schaffen. Wir möchten dabei das Potenzial der Kombination von Dressur- und Springsport freisetzen. Durch die Zusammenarbeit mit meinen neuen Partnern kann ich unsere Aktivitäten im Springreiten weiterleiten und unsere Wachstums- und Expansionspläne fortsetzen,“ sagt Ludger Beerbaum. Der siebenfache Olympiateilnehmer und vierfache Goldmedaillengewinner der Springreiter bei Olympischen Spielen ist Gründer der Ludger Beerbaum Stables.

Das Pferdesportzentrum Riesenbeck International wird in diesem Frühjahr erweitert und saniert, 300 feste Ställe und neue Sandplätze werden gebaut. Die Global Equestrian Group wird auch die Aktivitäten hinsichtlich der Ausbildung junger Pferde, der Zucht und des Pferdehandels bei den Ludger Beerbaum Stables erweitern und damit eine solide Plattform schaffen, um die Präsenz im großen und attraktiven Springpferdemarkt organisch auszubauen.

„Die Ludger Beerbaum Stables haben einen ausgezeichneten Ruf und eine herausragende sportliche Erfolgsbilanz im Springsport. Die strategische Ausrichtung und die gemeinsamen Vorstellungen passen einfach perfekt mit Helgstrand Dressage zusammen. Wir freuen uns darauf, unsere Erfahrung zu bündeln und unsere Geschäftsaktivitäten gleichzeitig breit zu fächern. Sie sollen sowohl das Spring- und Dressurreiten als auch andere spannende Pferdesport-Aktivitäten in den bestehenden und neuen Märkten umfassen“, sagt Andreas Helgstrand, zweifacher Olympiateilnehmer und Olympia-Bronzemedaillengewinner in der Dressur, der Helgstrand Dressage 2008 gegründet hat.

Markt für Springpferde größer

Der weltweite Markt für Springpferde ist deutlich größer als der Dressurmarkt. Insgesamt wird die Global Equestrian Group einen kombinierten Markt von mehr als 30 Milliarden Euro ansprechen und die starke globale Position des Konzerns sowie die der unabhängigen Marken ausbauen, um Verkaufssynergien zu nutzen und um in neuen Regionen zu expandieren.

„Wir freuen uns sehr, die Entstehung eines echten Weltmarktführers im Pferdesport zu unterstützen, indem wir weiterhin unsere praktische Erfahrung und gezielte Investitionen in die Global Equestrian Group einbringen. Wir werden neue Märkte und andere interessante Akquisitionsmöglichkeiten im Einklang mit unserer Strategie, der Beschleunigung des Wachstums, vorantreiben“, sagt Kaspar Kristiansen, Geschäftsführer von Waterland Nordic.

Das tägliche Management der Ludger Beerbaum Stables und von Helgstrand Dressage bleibt unverändert. Die beiden Gründer werden an der Seite von Waterland in die Global Equestrian Group investieren. Die Parteien haben vereinbart, über den Kaufpreis keine Angaben zu machen.“


Über die Ludger Beerbaum Stables

Die Ludger Beerbaum Stables sind ein international anerkanntes Springsportunternehmen mit einem Sport- und Handelsstall, einer Hengststation und dem Pferdesportzentrum Riesenbeck International, in Nordrhein-Westfalen, Deutschland. In diesem Jahr sollen dort die Europameisterschaften der Springreiter stattfinden. Ludger Beerbaum ist vierfacher Olympiasieger der Springreiter. Nach seinem Rückzug aus der deutschen Nationalmannschaft nach Olympia 2016 in Rio ist er weiterhin im internationalen Springsport aktiv.

Über Helgstrand Dressage

Helgstrand Dressage züchtet, fördert und vertreibt weltweit Dressurpferde und beschäftigt mehr als 120 Mitarbeiter mit einem Umsatz von mehr als 50 Millionen Euro. Das Unternehmen ist aktiv in Dänemark, Deutschland und den USA. 2008 gewann Andreas Helgstrand zusammen mit dem dänischen Dressurteam Olympia-Bronze, Helgstrands Pferde haben im Laufe der Jahre mehrere Weltmeisterschaftstitel gewonnen. Helgstrand Dressage hat seit seiner Gründung mehr als 800 Pferde verkauft.

Über Waterland

Waterland ist eine unabhängige Private-Equity-Investmentgruppe, die Unternehmer bei der Verwirklichung ihrer Wachstumsambitionen unterstützt. Bis heute hat Waterland in über 600 Unternehmen investiert. Aktuell verwaltet Waterland Investorengelder in Höhe von mehr als acht Milliarden Euro in Großbritannien, Frankreich, Irland, der Schweiz  und Polen.

Weitere Informationen zur Global Equestrian Group finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.


Schreibe einen neuen Kommentar