Michael Jung: Schlüsselbeinbruch nach Sturz in Donaueschingen

Michael Jung, amtierender Doppel-Olympiasieger in der Vielseitigkeit, hat sich bei einem Sturz beim Reitturnier in Donaueschingen einen Schlüsselbeinbruch zugezogen.

Der Sturz ereignete sich in einem 1.50 Meter Springen, in dem Jung den 13-jährigen Trakehner Der Dürer v. Waitaki ritt. Der Fuchshengst wurde bei einem Oxer am Ende des Parcours unsicher, steckte die Beine zwischen die beiden Stangen, verlor die Balance und ging zu Boden. Jung flog nach vorne über den Kopf des Pferdes weg, stand aber noch wenigen Sekunden wieder und konnte den Platz auch zu Fuß verlassen. Bei einer anschließenden Untersuchung stellten die Ärzte einen Schlüsselbeinbruch fest.

Auf seiner Facebook-Seite schrieb Michael Jung gestern Abend:

Hallo zusammen… Wie es die meisten schon wissen, bin ich am Freitag mit Der Dürer in Donaueschingen gestürzt und habe mir das Schlüsselbein gebrochen. Ich konnte Samstag direkt in den OP und darf morgen auch wieder nach Hause. Soweit ist also alles in Ordnung, jetzt heißt es etwas pausieren und dann hoffe ich, gehts so schnell wie möglich wieder aufs Pferd :). Der Dürer ist soweit auch fit und mit einem Schrecken davon gekommen.

Wir wünschen gute Besserung!