Nicolas Delmottes Olympiaspringpferd und Aachen-Sieger Urvoso du Roch verkauft

Bildschirmfoto 2021-09-28 um 17.40.59

Nicolas Delmotte und Urvoso de la Roche auf dem Weg zum Sieg im Preis von NRW beim CHIO Aachen 2021. (© www.toffi-images.de)

Nicolas Delmotte und Urvoso du Roch waren eines der erfolgreichsten Paare des französischen Springsports. Nun ist der Fuchs verkauft.

Das berichtet die französische Website Grand Prix Replay. Demnach ist allerdings noch nicht klar, wer der neue Reiter von Urvoso du Roch ist. Unter Nicolas Delmotte gehörte der 13-jährige Wallach v. Nervoso spätestens seit seinen Siegen in den Großen Preisen von La Baule und Chantilly zu den Medaillenfavoriten in Tokio. Auf Platz zwölf wurden die beiden bestes französisches Paar bei den Olympischen Spielen.

Zuletzt hatte das Paar beim CHIO Aachen mit dem Sieg im Preis von Nordrhein-Westfalen geglänzt, der nach Meinung mancher Reiter durchaus so schwierig war wie der Große Preis am Sonntag. Delmotte erzählte nach seinem Sieg, er habe Urvoso du Roch bei einem ländlichen Turnier in einem Springen auf A-Niveau entdeckt. Sein Talent war offensichtlich. Delmotte stellte jedoch bald auch fest, dass der Wallach hochsensibel ist. „Ich habe fünf Jahre gebraucht, um ihn auf dieses Niveau zu bringen und das Beste aus seiner Technik zu machen“, berichtete Delmotte in Aachen.

Davon profitiert nun ein anderer Reiter. Aktuell ist allerdings noch Delmottes Sponsorin Marie-Claudine Morlion als Besitzerin des Wallachs bei der FEI vermerkt.