Niels Bruynseels‘ Cas de Liberte unter Richard Howley für Irland

Bildschirmfoto 2020-01-21 um 12.37.41

Cas de Liberte mit Niels Bruynseels (© www.toffi-images.de)

Europameisterschaften, Weltmeisterschaften – die Zangersheider Stute Cas de Liberte war mit Niels Bruynseels hoch erfolgreich, wurde jedoch nach den Weltreiterspielen 2018 verkauft. Nun geht sie unter irischer Flagge.

Richard Howley reitet fortan Cas de Liberte. Der 27-jährige Ire war im Nachwuchsbereich hoch erfolgreich und stellte 2018 den fünfjährigen Sieger bei den Weltmeisterschaften der jungen Springpferde vor, Uppercourt Cappucino. Der ist inzwischen mit dem Italiener Alberto Zorzi im Einsatz.

Mit der 14-jährigen Zangersheider Stute Cas de Liberte v. Cracky Z-Chellano Z hat Richard Howley nun ein Pferd unter dem Sattel, mit dem er auch im Seniorenbereich auf Championatsebene vorne dabei sein kann.

Unter Niels Bruynseels vertrat die Stute die belgischen Farben in Nationenpreisen sowie bei den Europameisterschaften 2017 und den Weltreiterspielen 2018 – allerdings ohne Medaille. Dafür gewannen die beiden diverse Schleifen bei anderen Turnieren. Der größte Erfolg war sicherlich der Sieg im Großen Preis der Stephex Masters 2016, eines Fünf-Sterne-CSI. Hinzu kamen zum Beispiel Platz eins im Großen Preis des Vier-Sterne-Nationenpreises von Linz 2017 und beim CSI4* in Lüttich 2015.

Im Dezember 2018 trennten sich die Wege der beiden. Cas de Liberte wechselte in US-amerikanischen Besitz. Die Juniorin Sophie Gochman stellte die Stute Mitte des Jahres in drei Amateurprüfungen auf 1,25 Meter-Niveau in Bolesworth vor.

Richard Howley erklärte gegenüber Worldofshowjumping.com: „Wir sind begeistert, dass Cas de Liberte zu uns in den Stall kommt. Sie hat viel Erfahrung sowohl bei Championaten als auch auf dem höchsten sportlichen Niveau. Wir freuen uns auf das vor uns liegende Jahr.“

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.