Niels Bruynseels‘ Championatspferd Cas de Liberté ist verkauft

48404937_2092927624159560_2082817486520057856_n

Einer von vielen Siege, die Niels Bruynseels mit Cas de Liberté feiern durfte. (© facebook.com/NielsBruynseels)

Harte Zeiten für den Belgier Niels Bruynseels so kurz vor Jahreswechsel! Mit Cas de Liberté verlässt das zweite hoch erfolgreiche Pferd innerhalb weniger Monate seinen Stall.

Erst vor einigen Wochen war die super talentierte Lady Cracotte an Cian O’Connor verkauft worden, die jedoch vor kurzem bei einem Unfall ums Leben kam. Nun muss Niels Bruynseels auch die zwölfjährige Zangersheider Stute Cas de Liberté v. Cracky Z-Chellano Z gehen lassen.

Auf seiner Facebook-Seite schreibt Bruynseels: „Heute geht eine wunderschöne Ära zu Ende. Das Pferd, mit dem meine Karriere ihren Anfang wird von heute an einen neuen Reiter glücklich machen. Dank Cas de Liberté habe ich nicht nur viel erlebt, sondern habe ich auch viele schöne Momente erleben dürfen.

Sie kam achtjährig zu uns. Nur sechs Monate später gewann sie den CSI3* Großen Preis von Kapellen, gefolgt von dem CSI4* Grand Prix von Liège. Neunjährig gab sie ihr Debüt beim Weltcup in Mechelen, wo sie auf Anhieb Zweite wurde. Und das ist noch nicht alles.

Sie gewann den Fünf-Sterne-Grand Prix von Brüssel, den CSI4* Grand Prix von Linz, war 2016 Pferd des Jahres, sprang unzählige fehlerfreie Runden für das belgische Team und verhalf unserer Mannschaft zum Sieg im Nationenpreis von Rotterdam dieses Jahr. Zudem konnte ich dank Cas de Liberté bei den Europameisterschaften in Göteborg und den Weltreiterspielen in Tryon teilnehmen – Turniere, die mich besser und weiser gemacht haben als Athlet.

Über diesen Weg möchte ich mich nicht nur bei den Besitzern für ihr Vertrauen in uns bedanken, sondern auch bei unserem gesamten Team, das dies ermöglicht hat. Ich wünsche den neuen Besitzern viel Spaß, Glück und Freude. Danke, Cas!“

In den Sport gebracht hatte Dominique Hendrickx die Stute. Danach wurde sie von dem ebenfalls für Belgien startenden Chaouki Rijnders vorgestellt, ehe Niels Bruynseels sie unter den Sattel bekam. Wer nun der neue Reiter von Cas de Liberté ist, behielt Bruynseels für sich. Auch ist bei der FEI noch ihr erster Besitzer Wim Malisart eingetragen.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.

Schreibe einen neuen Kommentar