Olympiaspringpferd Zirocco Blue geht in Rente

pvh-150821-EM-AACHEN-3930-vrieling

Zirocco Blue mit Jur Vrieling bei der EM in Aachen. (© von Hardenberg)

Bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro gehörte Zirocco Blue mit Jur Vrieling zum holländischen Team. Nun hat sich der Hengst mit nur 13 Jahren aus dem Sport verabschiedet.

Das Gestüt VDL hat ein Video zusammengeschnitten mit Statements zu Zirocco Blue, einem Sohn des Mr. Blue aus einer Voltaire-Mutter. Wieso der Hengst sich nun schon mit 13 Jahren ausschließlich dem Deckgeschäft widmen soll, wird darin allerdings nicht erwähnt.

2015 gehörte der Hengst mit Jur Vrieling zur siegreichen Mannschaft bei den Europameisterschaften in Aachen. In der Einzelwertung belegten die beiden Rang fünf. Im selben Jahr wurden sie außerdem Zehnte im Weltcup-Finale.

Desaster bei Olympia

Als Welt- und Europameister waren die Niederländer als Favoriten zu den Olympischen Spielen in Rio gereist. Doch dort ging plötzlich nichts mehr bei Zirocco Blue. Der Schimmel verweigerte, wollte überhaupt nicht mehr. Warum, war auf den ersten Blick nicht erkennbar. Rio war sein letztes Turnier. In dem Video betonen aber sowohl der Bundestrainer Rob Ehrens als auch Reiter Jur Vrieling, was für einen großartigen Charakter Zirocco Blue hat.

Gute Nachkommen

Au Körplätzen haben Zirocco Blue-Nachkommen bereits von sich reden gemacht, auch hierzulande. So gingen aus dem Holsteiner Körjahrgang 2014 die beiden Hengste Zornell und Zuccero hervor, die anschließend auch Topnoten bei ihrer Leistungsprüfung erhielten.

Das Video zu Zirocco Blues Abschied sehen Sie hier (allerdings auf holländisch):

 

Quelle: www.worldofshowjumping.com

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.