William Fox-Pitt nicht mehr auf der Intensivstation

William Fox-Pitt

William Fox-Pitt (© Julia Rau)

Mit dem vor wenigen Wochen bei den Weltmeisterschaften in Le Lion d’Angers verunglückten britischen Vielseitigkeitsreiter William Fox-Pitt geht es weiter bergauf.

British Eventing meldet, dass sich der Zustand des erfolgreichsten britischen Vielseitigkeitsreiters überhaupt so weit verbessert hat, dass er von der Intensivstation auf eine normale Krankenstation verlegt werden konnte. Allerdings muss William Fox-Pitt auch weiterhin in Frankreich im Krankenhaus bleiben.

Am 17. Oktober war der 46-Jährige im Gelände der Weltmeisterschaften der jungen Vielseitigkeitspferde in Le Lion d’Angers mit seinem Pferd Reinstated am Eulenloch gestürzt. Dem Pferd ist nichts passiert, aber Fox-Pitt zog sich schwere Verletzungen im Kopf-Hals-Bereich zu, so dass er erst einmal in ein künstliches Koma versetzt werden musste. Seit dieser Woche ist er wieder bei Bewusstsein und es geht bergauf.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.