Christian Ahlmann siegt in Peelbergen

pvh-190404-wcf-JUMPING I-2639_ (1)-min

Christian Ahlmann (© Pauline von Hardenberg)

Zwei Siege in zwei Tagen: Die bisherige Bilanz von Christian Ahlmann beim CSI2* im niederländischen Equestrian Centre de Peelbergen kann sich sehen lassen! Zumal er auf Atomic Z die wichtigste Prüfung des Freitags gewinnen konnte.

In der Qualifikation für den Großen Preis, einem Weltranglisten-Springen über 1,45 Meter, setzte sich Christian Ahlmann sogar mit Weile an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Auf dem nun zehnjährigen Atomic Z nahm er der Konkurrenz im Stechen mehr als zwei Sekunden ab. Nicht der erste Erfolg für den Cumano-Nachkommen in Kronenberg.  An gleicher Stelle war er in diesem Jahr auch schon einmal unter Angelique Rüsen siegreich.

Auf dem zweiten Platz in dieser Prüfung sprang der Schimmel Compelling Z, der dort zur Welt kam, wo Atomic Z mittlerweile zu Hause ist: auf dem belgischen Gestüt Zangersheide. Im Sattel des Hengstes sitzt allerdings inzwischen der Ire Shane Breen, der ihn vor einigen Monaten von seinem Landsmann Peter Moloney übernommen hatte.

Seinen WM-Partner Don Diarado hatte Maurice Tebbel gesattelt. Die beiden blieben im Stechen ebenfalls null, ließen es aber nicht ganz so schnell angehen, wie der Sieger – Rang fünf. Direkt dahinter landete Angelique Rüsen mit dem westfälischen Lord-Pezi Sohn Leander.

Die erste goldene Schleife hatte Christian Ahlmann schon am Donnerstag geholt. Auf Nachito V/D Ketse gewann er ein Zwei-Phasen-Springen über 1,35 Meter. Der erste internationale Sieg für den siebenjährigen belgischen Wallach!

Aller Ergebnisse aus Peelbergen finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.