DOKR: Gerrit Nieberg nachträglich in Nachwuchskader 1 berufen

F rankfurt – Festhallen Reitturnier 2017

Gerrit Nieberg und Contagio auf dem Weg zum Sieg im Großen Preis von Frankfurt 2017. (© www.sportfotos-lafrentz.de)

Nach seinem Sieg im Großen Preis von Frankfurt hat der Springausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) den 24-jährigen Gerrit Nieberg nachträglich in den höchsten Nachwuchskader berufen.

Neben dem sensationellen Sieg in Frankfurt bei starker Konkurrenz konnte Gerrit Nieberg sich auch in Salzburg (Zweiter im Finale des EYC) und München gut platzieren. Niebergs Erfolgspferd ist der 13-jährige Holsteiner Hengst Contagio v. Colman. Er wurde von der Familie Nieberg ausgebildet. Gerrit Nieberg ist gelernter Pferdewirt, gehörte früher der Perspektivgruppe Springen an und arbeitet inzwischen Seite an Seite mit seinem Vater, Mannschaftsolympiasieger Lars Nieberg, auf Gut Berl. Nieberg Senior leitet dort den Betrieb von Hendrik Snoek.

Gerrit Nieberg reitet im Nachwuchskader 1 U25 nun neben folgenden Paaren: Vanessa Borgmann (Wesel) mit Caspar IV, Kendra Claricia Brinkop (Borken) mit A la Carte NRW, Christopher Kläsener (Bad Essen) mit Inliner, Niklas Krieg (Villingen-Schwenningen) mit Carella, Christian Kukuk (Riesenbeck) mit Limonchello NT und Colestus, Maximilian Lill (Antorf) mit Checkers, Marcel Marschall (Riedlingen) mit Fenia van Klapscheut und Uthopia sowie Angelique Rüsen (Marl) mit Reavnir.

Der Nachwuchskader 1 U25 war früher der B-Kader perspektivisch. Hier werden Reiter aufgenommen, die aktuell erfolgreich unterwegs sind und eine mittel- bzw. langfristige Perspektive haben, im Spitzensport mitzumischen. Vorrangig werden dabei Reiter der Altersklasse U25 berücksichtigt.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.