Eine Hannoveraner Stute für Rodrigo Pessoa

Rodrigo Pessoa

Rodrigo Pessoa (© von Korff)

Brasiliens Olympiasieger von 2004, Rodrigo Pessoa, will es anscheinend noch mal wissen im Sattel. Auf jeden Fall hat er nun das richtige Pferd dafür bekommen.

Reiterlich war es in den letzten Jahren stiller geworden um den Olympia- und dreifachen Weltcup-Sieger Rodrigo Pessoa. Das könnte sich nun ändern.

Rodrigo Pessoa hat von seinem Sponsor, den Artemis Farms, ein neues Pferd bekommen: die zehnjährige Hannoveraner Stute Venice Beach v. Voltaire-Escudo.

Sie stammt aus der Zucht von Carsten Meyer-Nordhorn, der auch die ersten Turniere mit ihr bestritt. Die internationale Karriere der Stute begann so richtig mit Clarissa Crotta, die sie von Juni 2016 bis Juni 2017 vorstellte. Damals gehörte Venice Beach noch ihrem Züchter.

2017 wurden die Double H Farms, Sponsor von unter anderem McLain Ward, auf das Talent aufmerksam. Schwiegersohn Quentin Judge stellte die Stute zunächst vor. Danach saßen kurzzeitig die Amazonen Ali Wolff und Lindsay Maxwell im Sattel, ehe Ende Juni Rodrigo Pessoa das erste Turnier mit Venice Beach ritt. Die ersten Auftritte waren viel versprechend. Bis jetzt waren sie bei jedem Turnier mindestens einmal unter den besten Fünf platziert. Zuletzt wurden sie Vierte in einem 1,50 Meter-Springen beim CSI5* in Dinard, Frankreich.

World of Showjumping zitiert eine Social Media Meldung der Artemis Farms, in der es heißt: „Mit großem Stolz geben wir bekannt, dass Artemis Equestrian Farm Rodrigo den Beritt von Venice Beach gesichert hat.“

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.