EM Malmö: Platz sechs für deutsche Ponyspringreiter

Ponyeuropameisterschaften Malmö 2015

Ponyeuropameisterschaften Malmö 2015

Nach starkem Auftakt ist die deutsche Pony-Springreiterequipe bei den Europameisterschaften im schwedischen Malmö nicht über Platz sechs hinausgekommen. Der Sieg ging an Großbritannien.

Es hatte so gut begonnen: Nach drei fehlerfreien Ritten durch Katrin Stolmeijer/Song Girl, Franziska Müller/Leo und Enno Klaphake/Nikolina im Auftaktspringen war zusammen mit dem Streichergebnis von Lisa Schulze-Topphoff mit Mentos Junior (5) noch alles drin. Null Fehler standen auf dem Mannschaftskonto.

Im heutigen Nationenpreis aber lief es für die Mannschaft nicht rund. Bis auf Enno Klaphake verließ jeder Starter den ersten Umlauf mit einem Abwurf, damit hatten die Deutschen schon acht Strafpunkte, die auf jeden Fall zählen würden. Im zweiten Umlauf gelangen Katrin Stolmeijer und Franziska Müller zwar  zwei Nullrunden, dafür unterlief Lisa Schulze-Topphoff mit Mentos Junior ein Abwurf. Und Enno Klaphake musste mit Nikolina acht Strafpunkte in Kauf nehmen – das Streichergebnis in Runde zwei für das Team Germany. Die aufaddierten zwölf Strafpunkte reichten in der hochklassigen Konkurrenz lediglich für Platz sechs.

Es siegte die Abordnung aus Großbritannien mit einem einzigen Zeitfehler nach drei Springen vor den Iren (4) und der französischen Equipe (5). Die Belgier wurden mit acht Strafpunkten Vierte vor den Niederlanden auf dem fünften Rang (9).

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.