Alle Beiträge von: Jan Tönjes


Nach Querelen: Oliver Oelrich tritt sofort als Honorar-Bundestrainer zurück (UPDATE)

Nach Querelen: Oliver Oelrich tritt sofort als Honorar-Bundestrainer zurück (UPDATE)

Heute ist Oliver Oelrich per sofortiger Wirkung von seiner Position als Honorartrainer beim Deutschen Olympiade Komitee für Reiterei (DOKR) zurückgetreten. Zuvor war dem Dressurreiter bedeutet worden, dass sein laufender Vertrag nicht über das Jahr 2020 hinaus verlängert werden würde. Trotz zwei Gesprächen konnte keine Einigung erzielt werden. Nun hat sich auch die Deutsche Reiterliche Vereinigung zu Wort gemeldet.

Dressurhengst Jazz lebt nicht mehr

Dressurhengst Jazz lebt nicht mehr

Jazz lebt nicht mehr! Der niederländische Dunkelfuchs wurde knapp 29 Jahre alt. Der KWPN-Hengst, der selbst im internationalen Sport lief, war jahrelang die Nummer eins der Weltrangliste der internationalen Zuchtverbände-Organisation (WBFSH). Der Urenkel des legendären Furioso II zeugte unter anderem Adeline Cornelissens Parzival, Hans Peter Minderhounds Johnson oder Vancouver K von Judy Reynolds (IRL). Auch in Deutschland hat er viele Enkel und Urenkel.

Weihegolds Vater Blue Hors Don Schufro v. Donnerhall ist tot

Weihegolds Vater Blue Hors Don Schufro v. Donnerhall ist tot

Don Schufro lebt nicht mehr. Heute ist der Donnerhall-Sohn im Alter von 27 Jahren im dänischen Gestüt Blue Hors verstorben. Der Dunkelfuchs ging im internationalen Dressursport und war lange Zeit die Nummer eins der Zuchtwertschätzung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Auch in der Weltrangliste war er stets vorne mit dabei. Seine bedeutendste Tochter ist Isabell Werths Oldenburger Stute Weihegold.

Zweimal Totilas zum Fest

Zweimal Totilas zum Fest

Was macht man zu Weihnachten? Man schenkt anderen etwas, oder macht auch sich selbst eine Freude. Zu letzterer Kategorie gehört Ann Kathrin Linsenhoff, die ein Video gepostet hat, auf dem sie Totilas in der Halle ihres Schafhofs reitet. Edward Gal hingegen beschenkt die weltweite (Facebook-)Pferdegemeinde auf seine Weise.

Böckmann Pferde: Neue Ideen zur Hengstvorführung, Burlington auf Station

Böckmann Pferde: Neue Ideen zur Hengstvorführung, Burlington auf Station

Mit gleich mehreren Neuerungen geht die Hengststation Pferde Böckmann ins neue Jahr. Das Team um Gilbert Böckmann möchte die Hengstvorführung pferdefreundlicher gestalten. Außerdem gibt es einen Neuzugang im Dressurbereich: Charlott-Maria Schürmanns Burlington, ehemaliger Sieger im Finale des Nürnberger Burg-Pokals, deckt zukünftig in Lastrup-Hamstrup.

15 Pferde in Kentucky auf Weide erschossen

15 Pferde in Kentucky auf Weide erschossen

Ausgerechnet im „Pferdestaat“ Kentucky sind mindestens 15 Pferde Opfer eines Verbrechens geworden. Warum die Tiere sterben mussten, ist unklar. Die Polizei ermittelt. Eine Belohnung wurde ausgesetzt, um den oder die Täter zu finden.

Wie werden in Deutschland zukünftig Körungen aussehen?

Wie werden in Deutschland zukünftig Körungen aussehen?

In Warendorf sind die Vorsitzenden, Zuchtleiter und Geschäftsführer Zuchtverbände, die bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) angeschlossenen sind zusammengekommen. Bei der traditionellen Wintertagung ging es auch um die Körungen. Vor allem, wie man zukünftig diese Auswahl potenzieller Vatertiere gestalten soll. Der neue Entwurf der Tierschutz-Leitlinien sieht vor, dass Pferde erst ab dem 30. Lebensmonat gearbeitet werden dürfen. Schon bald sollen erste Ideen aus einem Arbeitskreis vorgestellt werden.