Irlands Billy Twomey holt den Liverpool-Grand Prix

Billy Twomey und Diaghilev

Billy Twomey und Diaghilev (© Facebook/The equestrian.com Liverpool International Horse Show)

John Whitaker dachte schon, er hätte den Großen Preis von Liverpool in der Tasche. Aber dann kam Billy Twomey und machte ihm einen Strich durch die Rechnung.

Billy Twomey saß im Sattel des 13-jährigen, in Großbritannien gezogenen Diaghilev (v. Vangelis S-Handstreich). Der war seit einigen Monaten kein Turnier mehr gegangen und meldete sich in bestechender Form zurück. John Whitaker hatte für das wichtigste Springen des Tages seine Olympiahoffnung Ornellaia gesattelt, eine nun elfjährige Holsteiner Stute v. For Pleasure-Calato. Mit ihrer fehlerfreien 36,47 Sekunden-Runde im Stechen legten der Altmeister und die Holsteinerin gut vor. Aber dann kamen Twomey und Diaghilev und nahmen ihnen noch einmal rund 1,5 Sekunden ab. Platz drei (0/37,11) ging an den Schweden Peder Fredricson auf All In v. Kashmir van Schuttershof.

Alle Ergebnisse

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.