London: Hans-Dieter Dreher wegen Blut an Embassys Flanke disqualifiziert

Hansi Dreher und Embassy II

Gˆteborg (SWE) 25.04.2013 Weltcupfinale Zeitspringen (erste Wertungspr¸fung): Hans-Dieter Dreher (GER) und Embassy II Foto: ©Julia Rau Am Schinnergraben 57 55129 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 R¸sselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen Gesch‰ftsbedingungen (© Julia Rau)

Mit zwei fehlerfreien Runden im Großen Preis des Global Champions Tour-Turniers von London hätten Hans-Dieter Dreher und der Hannoveraner Hengst Embassy II sich eigentlich fürs Stechen um die knapp 150.000 Euro Sieggeld qualifiziert. Aber sie durften nicht starten.

Bei der obligatorischen Gamaschenkontrolle stellten die Stewards fest, dass Embassy II offenbar durch Sporeneinsatz verursachte blutende Stellen an den Flanken hatte. Dreher wurde daraufhin von der Prüfung ausgeschlossen und erhielt eine mündliche Verwarnung. Ansonsten muss Dreher aber keine weiteren Konsequenzen fürchten.

Stephan Ellenbruch, Präsident der FEI Ground Jury, erklärte: „Die Ground Jury muss dann entscheiden, ob weitere rechtliche Schritte gegen den Reiter eingeleitet werden. Wir haben uns entschieden, keine weiteren Maßnahmen zu ergreifen. Der Reiter wurde mündlich verwarnt, aber es gibt keinen Hinweis, dass da in einer Form eine Misshandlung des Pferdes stattgefunden hat.“

Quelle: www.horseandhound.co.uk

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.