Nachwuchs-EM Springen: Noch ein Treppchen-Platz für Deutschland

Nach Mannschaftsgold der Jungen Reiter und Bronze für die Junioren machten die Children das Abschneiden der Deutschen bei der diesjährigen Nachwuchs-EM in Arezzo perfekt. Mit gerade mal vier Fehlern insgesamt holten sie ebenfalls Bronze.

Nur vier Fehler und damit Dritte – das zeigt ja schon, wie groß die Konkurrenz in der Altersklasse der U14-Jährigen auf Großpferden war. Am Ende gab es ein Team, das eine völlig reine Weste hatte: die Österreicher. Sie holten Gold vor den Belgiern, die auch nur zwie Zeitstrafpunkte auf dem Konto hatten nach drei Umläufen.

Für Deutschland ritten: Max Haunhorst auf Florida Lady Ixes (0/4/4), Beeke Carstensen mit Venetzia (0/0/4), Laura Hetzel auf Quanita (0/0/0) und Marc Dänekas mit City (0/0/0). Dabei hatte das deutsche Team mit den Franzosen um Bronze stechen müssen. Da die Tricolore-Reiter sich aber im Stechen einen Abwurf leisteten, durfte die deutsche Mannschaft die Medaillen entgegennehmen.

Richtig spannend wird es morgen beim Kampf um die Einzelmedaillen. Sage und schreibe 13 Paare liegen mit jeweils null Strafpukten aller bisherigen Springen gleichauf in Führung. Dahinter kommen dann nochmal vier Ein-Zeitstrafpunkt-Ritte. Da ist also noch alles offen. Mit zu den 13 Führenden gehören auch Marec Dänekas und Laura Hetzel. Da ist noch alles drin, Daumen drücken!

Weitere Ergebnisse