Offenburg: Daniel Deußer gewinnt Youngster-Springen mit Springpferde-Weltmeister

Mit Gangster de Longchamps hat Springreiter Daniel Deußer derzeit ein weiteres absolutes Klassepferd unter dem Sattel. Das hat der BWP-Hengst nun erneut bei den Baden Classics in Offenburg im Youngster-Springen für Achtjährige bewiesen.

2012 gewann Gangster de Longchamps, ein BWP-Hengst v. Orlando-Sheyenne de Baugy, die Weltmeisterschaften der jungen Springpferde. Damals ging er noch unter dem Kolumbianer Dayro Arroyave. Inzwischen gehört der Hengst anteilig den belgischen Stephex Stables und dessen Starjockey Daniel Deußer hat ihn in Beritt. Offenkundig verstehen die beiden sich bestens, denn 1,40 Meter-Zeitspringen von Offenburg ließen sie die Konkurrenz mit Weile hinter sich. In 52,60 Sekunden erreichten sie strafpunktfrei das Ziel. Alexander Schill und der Holsteiner Calle Cool v. Cesano II-Quinar ließen es deutlich ruhiger angehen (54,74 Sekunden). Der Slovake Bronislav Chudyba und sein Hannoveraner El Bonito-Rhythmo-Sohn Extasy III ließen sich noch mehr Zeit (57,38).

Alle Ergebnisse

Die erste Qualifikation für die Große Tour ging an Timo Beck mit dem OS-Wallach Pokerface v. Couleur-Rubin-Baloubet du Rouet. Tim Rieskamp-Goedeking und sein nun 15-jähriger Zangersheide-Hengst Quartz v. Quality Touch-Zandingo wurden Zweite. Die Schweizerin Jane Richard Philips steuerte den Mr. Blue-Sohn Upanisad di San Patrignano auf Rang drei.

Weitere Ergebnisse

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.