Platz eins und zwei für David Will in Riad, Cascadello Boy unter neuem Reiter

_C4X4395

Katrin Eckermann und Cascadello Boy bei den DM Balve 2022 (© von Korff)

Läuft für David Will und seine Pferde beim CSI3* in Riad! Im einzigen Ranglistenspringen am heutigen Tag sprangen sie auf Rang eins und zwei. Außerdem gab es ein Wiedersehen mit einem noch gar nicht so alten Bekannten.

Ein 1,45 Meter Fehler-Zeitspringen hatte Frank Rothenberger mit seinem Team den Paaren in den Weg gestellt. 13 Hindernisse, 15 Sprünge waren zu absolvieren. Am schnellsten glückte das David Will im Sattel des neunjährigen Holsteiner Hengstes Zaccorado Blue v. Zirocco Blue. Sie waren dem Rest des Feldes fast fünf Sekunden voraus. Wobei die schärfste Konkurrenz aus dem eigenen Stall kam. David Will saß nämlich auch im Sattel des zweitschnellsten Pferdes, des KWPN-Wallachs Horatio v. Nabab de Reve. Der war 66,88 Sekunden schnell, 61,94 Sekunden waren es bei Zaccorado Blue.

An dritter Stelle reihte sich mit Meshari Alharbi ein Vertreter der Gastgeber ein. Er ritt ein Deutschland gut bekanntes Pferd, den neunjährigen Rheinländer Hengst Cascadello Boy. Der war bis vor kurzem noch erfolgreich mit Katrin Eckermann und trug sie unter anderem zum Deutschen Meister-Titel 2022. Auch für seinen neuen Reiter tut der bunte Cascadello-Sohn was er kann: null in 68,20 Sekunden, Platz drei.

Weitere Ergebnisse

Im gestrigen Ranglisten-Springen konnte Nisse Lüneburg sich zweimal platzieren. Mit der neunjährigen Nebraska van’t Vianahof v. Elvis ter Putte wurde er Dritter, mit der zehnjährigen Conisha des Forets v. Mozart des Hayettes belegte er den sechsten Platz.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.