St. Tropez: Siegreicher Tagesabschluss für David Will

183681259_4225985574125508_8076394959547522343_n

David Will und Quentucky Jolly (© Hubside Jumping)

Egal auf welchem Turnierplatz, mit dem Team Dagobertshausen ist immer zu rechnen. In St. Tropez ist dieses Wochenende David Will am Start, der sich das letzte Springen des Tages sicherte.

Mit dem 17-jährigen Selle Francais-Wallach Quentucky Jolly hat er einen echten Speed-Spezialisten unter dem Sattel. Das demonstrierten die beiden in dem 1,50 Meter-Zeitspringen heute Abend in St. Tropez in 62,82 Sekunden.

Zweiter wurde der Franzose Francois Mathy Jr. auf Casanova de L’Herse (63,55), gefolgt von Spaniens Eduardo Alvarez Aznar auf Mogambo (63,71).

Quentucky Jolly war nicht Wills einziges Pferd in dieser Prüfung. Seine Nummer eins, der Holsteiner C Vier, ging eine Aufwärmrunde, die er mit drei Fehlern abschloss. Vier Strafpunkte wurden es bei Daniel Deußer und Kiana van het Herdershof, fünf für Christian Ahlmann und Nachito v/d Ketse.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.