Starter im U25-Springpokal

Bildschirmfoto 2021-09-15 um 16.47.32

Richard Vogel und Caramba 2021 in Aachen, wo sie den U25 Springpokal gewannen – für Vogel der dritte Sieg in Folge. (© www.toffi-images.de)

Jetzt steht fest, wer bei der ersten Qualifikation des U25-Springpokals 2022 reiten darf. 18 junge Reiterinnen und Reiter können sich bei den Horses & Dreams in Hagen beweisen.

Die Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und Familie Müter haben 2013 den U25-Springpokal ins Leben gerufen, um jungen Talenten im Springsattel die Möglichkeit zu geben, Erfahrungen auf Top-Turnieren zu sammeln und sich große Ziele für die Saison zu setzen. Die Serie führt über vier Stationen zum Finale beim CHIO Aachen (24. Juni bis 3. Juli).
Auftakt ist bei den Horses and Dreams Hagen (20. bis 24. April), dann geht es weiter beim Mannheimer Maimarktturnier (6. bis 10. Mai), Groß Viegeln (18. bis 22. Mai) und im Rahmen der Deutschen Meisterschaften in Balve (9. bis 12. Juni). „Wir haben wieder vier super hochkarätige Stationen und ich freue mich sowohl auf die bewährten Turniere als auch auf Großviegeln mit seiner Springpokal-Premiere“, so Peter Teeuwen, der als Nachwuchs-Bundestrainer den Springpokal betreut.

Die Nominierten für Hagen: Niklas Betz, Teike Carstensen, Josephine Förster, Edmond Guntz-Malblanc, Marvin-Carl Haarmann, Linn Hamann, Philipp Hermelbracht, Sven Gero Hünicke, Enno Klaphake, Marie Ligges, Fynn Müller-Rulfs, Constanze Nachtsheim, Zoe Osterhoff, Josephin-Viktoria Schmidt, Laura Voigt, Alicia von Daniels, Christin Wascher, Lara Weber.