Traurige Nachrichten: Ulla Salzgebers Dressurpferd Rusty gestorben

Wird es für Ulla Salzgeber jemals einen zweiten Rusty (hier beim CHIO Aachen 2003) geben?

CHIO Aachen Dressur Grand Prix CDIO 19.6.2003: grofle Freude ¸ber einen gelungenen Ritt, der den Sieg bedeutet: Ulla Salzgeber (GER) und Rusty Foto: Julia Rau (© Wird es für Ulla Salzgeber jemals einen zweiten Rusty (hier beim CHIO Aachen 2003) geben?)

Ein Held hat sich verabschiedet. Ulla Salzgebers Olympiasieger Rusty wurde 25 Jahre alt.

Auf ihrer Homepage schreibt Salzgeber:

„Letzte Woche war es leider so weit: Mein geliebter Rusty hat sich auf seiner Koppel hingelegt und wollte nicht mehr. Wir haben den Tierarzt geholt und haben ihn sehr friedlich einschlafen lassen. Seit 7 Jahren hat Rusty seinen Ruhestand in Ungarn auf einer wunderschönen Koppel bei bester Betreuung durch Andrea genossen, zusammen mit seinem besten Ponyfreund Motte. Es tut gut zu wissen, dass er noch so schöne Jahre erlebt hat, nachdem er für mich der beste und treueste Freund und Partner im Viereck über so viele Jahre hinweg war, den man sich überhaupt vorstellen kann. Noch oft denke ich an unseren schönsten Sieg, unseren ersten Sieg bei den Deutschen Meisterschaften im Jahr 2000 in Balve. Und noch öfter denke ich an dieses einzigartige Gefühl, das Rusty mir in so vielen Prüfungen gegeben hat. Er wird für mich immer einzigartig bleiben. Danke RUSTY.“

Dem Dunkelfuchs verdankt Ulla Salzgeber alles. Mit ihm nahm sie an zwei Olympischen Spielen teil, in Sydney 2000 und in Athen 2004 und kehrte beide Male mit Mannschaftsgold heim. In Sydney gab zudem noch Bronze und in Athen Silber in der Einzelwertung. Zweimal, 1998 (Rom) und 2002 (Jerez), wurden sie Mannschaftsweltmeister und Dritte der Einzelwertung. Viermal wurden sie Mannschaftseuropameister, 1997, 1999, 2001 und 2003. 2001 und 2003 gab es dazu noch Gold in der Einzelwertung. Zweimal, 2001 und 2002, gewannen sie das Weltcupfinale. 2003 war ein Tiefpunkt der Karriere der beiden, als sie beim Weltcupfinale in Göteborg wegen Dopings disqualifiziert wurden.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.