12. CDV-Spezialkurs „Notfallrettung im Reitsport“

Unwegsames Gelände erfordert gute Planung der medizinischen Versorgung.

(© Unwegsames Gelände erfordert gute Planung der medizinischen Versorgung.)

Unter Umständen entscheidet die Erstversorgung am Unfallort über Leben und Tod nach einem Sturz im Gelände. Der Club Deutscher Vielseitigkeitsreiter (CDV) setzt sich seit Jahren für Aus- und Fortbildungen von Rettungskräften ein und bietet nun ein weiteres Seminar für eben jene an.

Im 4. Juni 2016 findet der nunmehr 12. CDV-Spezialkurs für Ärzte und Rettungs-/Sanitätsdienste im Rahmen der Goldenen Schärpe für Pferde in Kreuth/Bayern statt.

Die gut organisierte Notfallrettung nimmt bei Reitveranstaltungen einen immer höheren Stellenwert ein und ist bei der Versorgung Reitsportverletzter von zentraler Bedeutung. Der ganztägige CDV-Spezialkurs kann mit national und international hochkompetente Referenten im Bereich des Reitsports und der Notfall- und Luftrettung aufwarten. Vormittags werden u.a. theoretische Kenntnisse von Verletzungen im Reitsport und Grundlagen der Traumaversorgung vermittelt, bevor nachmittags der praktische Teil mit Notfallrettungs-Übungen im Gelände beginnt. Erstmals wird im Seminar der neue FN-Lehrfilm zur Sicherheit auf Reitsportveranstaltungen vorgeführt, der in Kürze allen Turnierveranstaltern zur Verfügung gestellt wird.

Der CDV Kurs richtet sich an Ärzte und Rettungsdienstmitarbeiter und wird mit etwa 10 Fortbildungspunkten zertifiziert sein. Die Kosten betragen 150 Euro für Ärzte und 75 Euro für Nicht-Ärzte. Weitere Informationen erhalten Sie beim Club deutscher Vielseitigkeitsreiter (CDV) unter E-Mail: [email protected] (Nicole Sollorz). Kursanmeldungen sind bis zum 2. Juni 2016 möglich.