DM Luhmühlen: Drei Umsteigerinnen an der Spitze bei den Jungen Reitern

Anna Lena Schaaf

In der offenen Wertung des CCI3*-L von Luhmühlen war kein Vorbeikommen an Michael Jung und Star Connection. Doch hinter dem Besten der Gegenwart behauptete sich die Zukunft des Sports.

Das Dreisterne-CCI ging mit komfortablen Abstand von mehr als einem Springfehler an Michael Jung auf dem zwölfjährigen Chacco Blue-Sohn Star Connection (21,0 Minuspunkte), der mit seinem Dressurergebnis endete und die Führung des ersten Tages nicht mehr abgab.

Zweite und damit Deutsche Meisterin der Jungen Reiter wurde Anna-Lena Schaaf (26,1). Die Junioren-Doppeleuropameisterin von 2019 und Mitglied der Perspektivgruppe Vielseitigkeit in Warendorf saß im Sattel der neunjährigen Debby v. Danone, einer Tochter ihrer Erfolgsstute Fairytale v. Fidermark, der man vom Papier her wohl eher eine Dressurkarriere prophezeit hätte.

„Es ist erst Debbys dritte Drei-Sterne-Prüfung. Ich war wir mir sicher, dass sie alles kann, aber nicht, wie sich die lange Strecke und die Vielzahl an Hindernissen auswirken würde“, sagte Schaaf nach dem Geländeritt.

Vizemeisterin und zugleich CCI-Dritte wurde Joelle Celina Selenkowitsch auf der 13-jährige Akeby’s im Glück v. Hunter (29,2). Auch für sie, Schaafs Teamkollegin der EM 2019, ist es das erste Jahr in der Junge-Reiter-Klasse.

Die Bronzemedaille ging an eine weitere Junioren-Umsteigerin, Libussa Lübbecke auf dem neunjährigen Larimar-Sohn Darcy (29,8). Sie erhielt eine Sonderauszeichnung für die Reiterin, die im Gelände der Bestzeit am nächsten kam, hatte punktgenau das Limit von 8:06 Minuten getroffen.

Die entscheidende Klippe war in dieser Prüfung Hindernis Nummer zehn, ein „Arrowhead“, also ein sehr schmaler Sprung, der auf einem kleinen Hügel einsam in die Landschaft ragte, bei dem viele Pferde nicht einsahen, warum sie eigentlich darüber springen sollten. „Hier wäre es vielleicht besser gewesen, man hätte den Jungen Reitern eine Alternative angeboten, damit sie wenigstens weiter reiten können“, sagte Annette Wyrwoll. Die Olympiareiterin von 2000 und St.GEORG-Expertin für alle Fragen der Tiermedizin verfolgte als TV-Fachkommentorin das Geschehen in Luhmühlen.