EM Luhmühlen: Kai Rüder mit toller Dressur!

pvh-190828-ec-luhmuehlen-2019-4239-min

Das zweite Paar fürs Team, Kai Rüder und sein OS-Wallach Colani Sunrise. (© Pauline von Hardenberg)

Die Dressurprüfung seines Lebens ging Kai Rüders Colani Sunrise heute auf dem Viereck der Europameisterschaften in Luhmühlen. Sie bescherte ihm eine gute Ausgangsposition!

Mit einer ausdrucksstarken Vorstellung ging der zweite deutsche Mannschaftsreiter Kai Rüder auf dem 13-jährigen OS-Wallach Colani Sunrise v. Chico’s Boy mit 25,8 Minuspunkten in Führung. Schwungvoll, fehlerlos und vor allem in den Verstärkungen risikobereit präsentierte er den großen Braunen in Bestform.

„Es war eine der besten Dressuren, die er je gegangen ist, sehr entspannt, das Gefühl war noch besser als in Aachen„, freute sich Kai Rüder und fügte noch hinzu: „Wir sind auf einem guten Weg. Das Gelände ist toll mit sehr schönen Linien. Einige enge Sprünge, aber irgendwoher muss die Selektion ja kommen.“

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.